Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Casting-News: "Murder on the Orient Express"

Johnny Depp und Josh Gad lösen Krimi-Fahrscheine

(17.06.2015) Kenneth Branagh bucht den Orient-Express
2007 erlebte Kenneth Branagh eine üble Bauchlandung mit seiner Neuverfilmung des Theater- und Filmklassikers "Sleuth". Das Harold Pinter-Stück war 1972 erfolgreich mit Michael Caine und Laurence Olivier von Veteran Joseph Mankiewicz auf die Leinwand gebracht worden. Dagegen mit Caine (nun im Olivier-Part) und Jude Law anstinken zu wollen, misslang gründlich. Die Kritiker verrissen Branagh's Version, und kaum jemand löste eine Kinokarte.

Doch nach seinem Triumph mit "Cinderella", der weltweit 530 Millionen Dollar einbrachte, hat der Filmemacher offenbar neues Selbstbewusstsein geschöpft und will sich nun an einem Remake von Agatha Christie's "Murder on the Orient Express" versuchen, dessen britische Filmversion 1974 erfolgreich in den Filmtheatern lief und sich sogar an die Spitze der amerikanischen Kinocharts setzte. Der 54-Jährige verhandelt mit 20th Century Fox über die Regie.

In der Urversion spielte Albert Finney den belgischen Super-Detektiv Hercule Poirot, der den Mord an einem Passagier an Bord des berühmten Zuges aufklärt. Wer in Finney's Fußstapfen treten wird, ist noch unklar. Michael Green ("Green Lantern") adaptiert den Roman aus dem Jahr 1934.

(23.11.2016) Kenneth Branagh vor und hinter der Kamera
20th Century Fox haben bestätigt, dass Kenneth Branagh ("Thor") die Regie bei ihrer Wiederverfilmung von "Murder on the Orient Express" übernehmen wird. Und nicht nur das - der 54-Jährige wird auch eine Rolle übernehmen und sich selbst in Szene setzen. So wie bei seiner vorletzten Inszenierung "Jack Ryan: Shadow Recruit" aus dem vergangenen Jahr, die bis jetzt sein letzter Leinwandauftritt geblieben ist.

Michael Green
("Green Lantern") adaptiert den gleichnamigen Roman von Agatha Christie aus dem Jahr 1934, der bereits 1974 von Sidney Lumet auf die Leinwand gebracht wurde.

(13.06.2016) Angelina Jolie kommt an Bord
Die Erstverfilmung von Agatha Christie's "Murder on the Orient Express" von 1974 verfolgte die Strategie, möglichst alle Rollen mit namhaften Schauspielern zu besetzen - und auch für die Neuverfilmung von Kenneth Branagh ("Cinderella") darf das erwartet werden. Zumal wenn man diese weitere Besetzungsentscheidung in Rechnung stellt: "The Hollywood Reporter" meldet, dass Angelina Jolie an Bord des Kriminalfilms kommt. Die Aktrice soll den Part des Mrs. Harriet Hubbard übernehmen, den im Original Lauren Bacall spielte.

Regisseur Kenneth Branagh selbst wird die Hauptrolle des Detektiv Hercule Poirot ausfüllen und in November in London und auf Malta die Dreharbeiten leiten. Sein Werk soll dann am 22. November 2017 in den Filmtheatern starten.

(21.10.2016) Update
Angelina Jolie hat sich dagegen entschieden, den Orient-Express zu buchen, dafür gibt es nun zwei andere prominente Mitreisende: Johnny Depp und Josh Gad werden in der Neuverfilmung von "Murder on the Orient Express" mitwirken, wie "Variety" meldet. Damit kann Regisseur und Produzent Kenneth Branagh ("Cinderella"), der auch selbst in der prestigeträchtigen Rolle des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot mitwirkt, nach Daisy Ridley, Judi Dench, Michelle Pfeiffer und Michael Pena weitere publikumsträchtige Namen an Bord der 20th Century Fox-Produktion begrüßen.

Gad wird den nervösen Assistenten von Depp's Ratchett, dem Mordopfer, verkörpern. In der britschen Verfilmung von 1974 hatten Anthony Perkins und Richard Widmark diese Rollen ausgefüllt.

Michael Green ("Green Lantern") hat die gleichnamige Romanvorlage von Agatha Christie aus dem Jahr 1934 adaptiert. Der Kriminalfilm, dessen Dreharbeiten kommenden Monat beginnen werden, soll am 17. November 2017 in die Kinos kommen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.