Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Deadpool als Bob Ross im Deadpool-Teaser
Deadpool als Bob Ross im Deadpool-Teaser
© 20th Century Fox

Production News: "Deadpool 2"

Verrückter Teaser veröffentlicht

(16.11.2017) Update
Man kann den Machern und der Marketing-Abteilung bei Marvel Entertainment und 20th Century Fox mit Sicherheit eines nicht vorwerfen: Dass sie mit ihren "Deadpool"-Trailer, -Teasern und -Postern langweilen. Der neueste Teaser, den Fox gestern für die Fortsetzung "Deadpool 2" veröffentlicht haben, setzt dem bizarren Ganzen jetzt die Krone auf. Statt Action, Schusswechseln und Explosionen gibt es erstmal Ryan Reynolds als Deadpool zu sehen, der den Maler Bob Ross verkörpert.

Ross war von 1983 bis 1994 in der TV-Sendung "The Joy of Painting" zu sehen, in der er in seiner "Nass-auf-Nass"-Technik Bilder malte - meist Bäume. Dabei versuchte er mit seiner sanften Stimme die Zuschauer zu motivieren, selbst zu Pinsel und Farben zu greifen. Zu Beginn jeder Folge begrüßte er die Fernsehzuschauer mit den Worten "Hi, welcome back! I’m certainly glad you could join us today!" So wie Deadpool jetzt - nur dass Ross bestimmt nicht äußerte, wie sehr er Kokain liebt...

"Deadpool 2" wird am 1. Juni 2018 in die Kinos kommen.

Hier der Trailer:



(24.10.2016) "Deadpool"-Regisseur wirft hin - Meinungsverschiedenheit mit Ryan Reynolds

Knall am Wochenende! Tim Miller hat die "Deadpool 2"-Produktion verlassen. Der Regisseur, der den ersten Teil in diesem Jahr zu einem gigantischen Erfolg für 20th Century Fox geführt hat, soll bei dem Fantasy-Film, der sich in der Vorproduktion befindet, aufgrund "kreativer Meinungsverschiedenheiten" mit Titeldarsteller Ryan Reynolds verlassen haben. Grund für die Trennung ist laut "Deadline" die Besetzung der Rolle von Deadpool's Partner Cable, für den Miller Kyle Chandler engagieren wollte, wogegen sich Reynolds ausgesprochen haben soll.

Regiekollege James Gunn ("Guardians of the Galaxy") veröffentlichte seine Gedanken zu den Geschehnissen auf Twitter: "Bin ehrlich erschlagen, dass Tim Miller 'Deadpool' verlässt. Er hat einen geilen Job mit dem ersten hingelegt; ich hätte gerne gesehen, was er als nächstes gemacht hätte."

"Deadpool 2" soll am 12. Januar 2018 erscheinen. Das Drehbuch haben wieder Rhett Reese und Paul Wernick geschrieben.

(21.11.2016) David Leitch übernimmt Regie - Teil 3 in Planung?
Der Filmemacher David Leitch ersetzt seinen Kollegen Tim Miller für die Produktion von "Deadpool 2". Bereits vergangenen Monat wurden Gerüchte laut, dass Leitch, der selbst als Schauspieler arbeitete, Miller ersetzen könnte. Neben ihm waren jedoch auch bekannte Namen wie Drew Goddard, Rupert Sanders und Mangus Martens für die Übernahme der Regie im Gespräch und wurden im Studio gesehen. Nun schnappte sich der mehrfache Stuntman von Brad Pitt jedoch den begehrten Posten für die Fortsetzung des Science-Fiction-Streifens.

Zuletzt gab Produzent Simon Kinberg den Marvel-Fans bereits Hinweise, was sie von dem neuen Film zu erwarten haben und sagte: "Ich glaube 'Deadpool 2' wird alles kommentieren, was heutzutage in Filmen, besonders in Superhelden-Filmen, passiert. Die Art des Überangebots und der Marktsättigung dieser Filme und die Ausbreitung von Fortsetzungen ist definitiv etwas, mit dem wir spielen werden."

Währenddessen berichtet "The Hollywood Reporter" bereits, dass ein dritter Teil in Planung sei.

(10.03.2017) Ryan Reynolds verkündet Domino-Besetzung per Twitter Ryan Reynolds hat gestern per Twitter verraten, wer die Domino für seinen Deadpool geben wird. Mit einer Collage und einem mit "Domino Effect" betitelten Bild kündigte der Akteur an, dass Zazie Beetz in "Deadpool 2" an seine Seite treten wird.

Die 1991 in Berlin geborene Beetz - der Vater ist Deutscher, die Mutter Amerikanerin - spricht sowohl Deutsch als auch Englisch und steht seit ihrer Kindheit auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Nach ersten Auftritten in Kurzfilmen ist sie letztes Jahr durch ihr Mitwirken in der hochgelobten US-Fernsehserie "Atlanta" bekannt geworden.

Im Marvel Comic-Universum ist Domino eine Söldnerin, die meistens an der Seite der Helden kämpft und ihren ersten Auftritt 1991 in der selben Magazinausgabe wie Deadpool feierte.

"Deadpool 2", der sich in der Vorproduktion befindet, wird von David Leitch inszeniert werden und soll am 2. März 2018 auf die US-Leinwände kommen.

(23.03.2017) Michael Shannon als Assistent Cable
Für die Rolle von Deadpool's Assistenten Cable in "Deadpool 2" geisterten eine Reihe von Namen durch die Presse, unter anderem wurden David Harbour und Nathan Fillion genannt. Jetzt meldet "The Hollywood Reporter", dass Michael Shannon den Part an der Seite von Ryan Reynolds in der 20th Century Fox-Produktion erhalten soll.

(13.04.2017) Überraschung: Josh Brolin wird Cable
Josh Brolin
und doch nicht Michael Shannon wird Deapool's Assistenten Cable in "Deadpool 2" spielen, wie "The Hollywood Reporter" meldet. Das führt dazu, dass Brolin gleich zwei Charaktere aus Marvel-Comics spielen wird. Neben Cable auch Thanos in "Avengers: Infinity War". Beide Figuren werden sich aber (vorerst) nicht auf der Leinwand begegnen und Brolin und die Filmemacher vor ein Dilemma stellen, denn die Avengers und Thanos beziehungsweise Deadpool und Cable sind von Marvel Comics an zwei verschiedene Filmstudios vergeben worden: Die Avengers kämpfen für Walt Disney Studios, während die X-Men, in deren Dunstkreis Deadpool gehört, für 20th Century Fox streiten.

Dennoch finden es manche Fans im Internet nicht gut, dass ein Mime nun gleich zwei Marvel-Comic-Figuren übernimmt. Über solche Fans macht sich "Deadpool"-Darsteller Ryan Reynolds lustig, als er per Twitter kund tut: "Was zum Sch**ß, Fox! Du kannst nicht zwei Charaktere im selben Universum spielen! Josh Brolin war in 'Sicario' und ich in 'Sabrina The Teenage Witch'!"

Brolin soll für gleich vier Produktionen bei Fox unterschrieben haben. Die Dreharbeiten zu "Deadpool 2" beginnen im Juni in Vancouver.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.