Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Shia LaBeouf
Shia LaBeouf
© BANG Showbiz

Shia LaBeouf-Film macht 7 Pfund Umsatz

Nur ein britischer Zuschauer kauft Karte in Burnley

In Zeiten von Video on Demand sind solche Ergebnisse keine Seltenheit mehr, aber dennoch immer wieder für eine Schlagzeile gut. "Man Down" mit Shia LaBeouf startete am Wochenende in Großbritannien als VoD und wird kommenden Monat dort als Disc zu kaufen sein, aber immerhin ein Kino zeigte den Thriller auch auf seiner Leinwand. Was es sich gut hätte sparen können, denn ein einziger Zuschauer verlor sich über die drei Tage in die Vorstellungen des bereits Ende 2014 von Dito Montiel ("Boulevard") gedrehten Streifens. Somit betrug der Umsatz glatte 7 Pfund.

"Man Down" hatte seine Premiere im September 2015 auf den Filmfestivals in Venedig und Toronto gefeiert, wo er negative Kritiken einstecken musste. Lionsgate Films erwarben die Verleihrechte für Nordamerika und brachten das nur 560 000 Dollar teure Werk im Dezember 2016 in die Filmtheater. Dort kamen immerhin 454 000 Dollar zusammen.

Einziger Trost für die Filmemacher: Immerhin produziert ihr Streifen so Schlagzeilen, die bei einem mittelprächtigen Start völlig fehlen würden. Nur keine Werbung ist schlechte Werbung.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.