Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Shia LaBeouf
Shia LaBeouf
© BANG Showbiz

Shia LaBeouf mal wieder verhaftet

"Trunkenheit und ungebührliches Verhalten"

Aller schlechten Dinge sind - mindestens - drei. Samstagnacht ist Shia LaBeouf gegen vier Uhr morgens von der Savannah-Chatham Metropolitan Police Department in Savannah im US-Bundesstaat Georgia wegen "öffentlicher Trunkenheit, Widerstandes gegen die Staatsgewalt und ungebührlichen Benehmens" verhaftet worden. Es ist nach 2008 und 2015 das dritte Mal, dass die Polizei den betrunkenen Akteur einkassieren musste.

LaBeouf hatte in der Innenstadt einen Passanten und einen Polizisten gefragt, ob sie Zigaretten hätten. Als diese verneinten, wurde der 31-Jährige "ungebührlich, benutzte Schimpfwörter und vulgäre Ausdrücke in Anwesenheit von Frauen und Kindern", wie es im Polizeibericht heißt. "Er wurde angewiesen, sich zu entfernen, was er verweigerte und wurde aggressiv gegenüber dem Beamten." Shia floh dann in ein nahe gelegenes Hotel, in dessen Eingangsbereich er verhaftet wurde. Laut des Klatschmagazins "TMZ" wurde der Darsteller um 11 Uhr gegen die Kaution von 3500 Dollar aus der Haft entlassen.

Der Schauspieler hält sich zurzeit für Dreharbeiten zu dem Abenteuerfilm "The Peanut Butter Falcon" mit Dakota Johnson in Savannah aus und hatte die Nacht laut Augenzeugen durchgefeiert.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.