Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Oscar Live Blog

"Green Book" ist "Bester Film"

Herzlich willkommen beim Live-Blog von der Verleihung der 91. Academy Awards in Hollywood!

01:50 Uhr: In zehn Minuten werden im Dolby Theatre die 91. Academy Awards verliehen. Zwei Dinge sind sicher: Es gibt nach dem Abgang des designieren Moderators Kevin Hart erstmals seit 1989 keinen Moderator, und es gibt nicht die von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences zunächst angedachte Kategorie des "Beliebtesten Films", mit der man wieder mehr - vor allem jüngeres - Publikum vor die Bildschirme locken wollte, nachdem die Einschaltquoten in den letzten Jahren in den Sinkflug gegangen waren. Jetzt ist mit "Black Panther" ein Streifen ganz regulär als "Bester Film" nominiert, der ansonsten mit Sicherheit in der neuen Kategorie aufgetaucht wäre.

02:00: Es geht überraschend rockig los - direkt mit Queen und "We Will Rock You".

02:03: Nach einem Brian May-Solo am Bühnenrand erschallt: "We Are the Champions". No time for losers, in der Tat.

02:04: Ein Bild des verstorbenen Queen-Sängers Freddie Mercury wird eingebildet.

02:07: Eine Montage zum Thema "Superhelden", in der nicht nur die nominierten Filme eingebettet worden sind, sondern selbst kleine Werke wie "Destination Wedding" mit Wynona Ryder und Keanu Reeves.

02:08: Erste Präsentatorinnen sind Tina Fey, Amy Poehler und Maya Rudolph, die sich darüber lustig machen, dass es keinen Moderatoren gibt: "Wir bleiben etwas länger stehen, damit Zuschauer, die morgen 'USA Today' sehen, denken, wir wären die Moderatoren gewesen..."

02:09: Der Oscar für die beste Nebendarstellerin geht an: Regina King für "If Beale Street Could Talk", die Favoritin nach bereits vielen Preisen. Für sie ist es der erste Oscar bei der ersten Nominierung.

02:15: Ein schönes Paar für die nächste Präsentation: Helen Mirren und Jason Momoa. Beide in Pink gewandet.

02:16: Der Oscar für den Besten Dokumentarfilm geht an "Free Solo", den großartigen Film über den Freikletterer Alex Honnold.

02:21: Damit gehen die ersten deutschen Nominierten leer aus, die den Dokumentarfilm "Of Father and Sons" produziert haben.

02:25: Der erste als "Bester Film" nominierte Streifen wird vorgestellt: "Vice", der aber nur eine Außenseiterchance hat.

02:26: Elise Fisher und Stephane James stellen die Nominierungen für die Maskenbildner vor.

02:27: Der Oscar für die "Beste Maske" geht an "Vice" und Kate Biscoe, Patricia DeHaney und Greg Cannom, die vom Orchester von der Bühne geschickt werden müssen, nachdem ihre Danksagung etwas zu lange dauert.

02:29: Melissa McCarthy kommt in einem Kaninchengewand à la Queen Anne in "The Favourite" auf die Bühne. Brian Tyree Henry begleitet sie. Beide präsentieren in Shakespearerian Modulation die Nominierungen für die Kostümbildner. Hier ist Sandy Powell gleich zweimal nominiert, für "The Favourite" und "Mary Poppins Returns".

02:31: Erste Überraschung! Ein Oscar für "Black Panther" und Kostümbildnerin Ruth E. Carter.

02:39: Chris Evans präsentiert den Academy Award für die "Beste Ausstattung".

02:39: Der Oscar geht erneut an "Black Panther". Hannah Beachler und Greg Berry gewinnen. Schon drei afro-amerikanische Künstlerinnen sind damit geehrt worden. So viel in Sachen Diversität!

02:44: Tyler Perry präsentiert die nominierten Kameramänner und kann sich einen Seitenhieb nicht verkneifen, da diese Kategorie zunächst während der Werbepause vergeben werden sollte: "Danke, Academy!"

02:45: Erster Oscar für den Favoriten "Roma". Der mexikanische Regisseur und Drehbuchautor Alfonso Cuarón, der seine eigene Kamera geführt hat, nimmt den Academy entgegen. Man wird ihn wahrscheinlich nicht zum letzten Mal auf der Bühne heute Abend gesehen haben, denn er ist noch für vier weitere Oscars als Produzent, Regisseur und Drehbuchautor nominiert.

02:47: Emilia Clarke sagt den nominierten Song "I'll Fight" aus dem nominierten Dokumentarfilm "RBG". Hier ist allerdings ganz klar "Shallow" aus "A Star Is Born" der Favorit.

02:48: Jennifer Hudson bringt den Song dar.

02:53: Die Tennisspielerin Serena Williams sagt Ausschnitte aus dem Oscar-nominerten "A Star Is Born" an, der für acht Academy Awards nominiert ist.

02:55: James McAvoy sagt die Nominierungen für den "Besten Tonschnitt" an.

02:56: Der Oscar für die Tontechniker geht an "Bohemian Rhapsody" und Nina Hartstone und John Warhurst.

02:59: Es geht gleich weiter, diesmal mit dem Oscar für die "Beste Tonmischung". Auch hier kann "Bohemian Rhapsody" siegen.

03:00: Und so kommt es auch! Der zweite Ton-Oscar für das US-Drama über die Rockband Queen. Paul Massey, Tim Cavagin und John Casali bedanken sich. Aber keiner wagt es, den wegen Anschuldigungen sexueller Übergriffigkeit in Ungnade gefallenen Regisseur Bryan Singer zu danken.

03:04: Queen Latifah betritt die Bühne, um "The Favourite" vorzustellen, der als "Bester Film" und für weitere neun Oscars nominiert ist, aber bisher bereits fünfmal leer ausgegangen ist.

03:05: Angela Bassett und Javier Bardem, der seine Rede auf Spanisch hält, stellen die Anwärter für den "Besten fremdsprachigen Film" an, bei dem auch Deutschland mit "Werk ohne Autor" nominiert ist. Riesenfavorit ist allerdings "Roma".

03:06: "Roma" gewinnt den ersten Academy Award für Mexiko. Alfonso Cuarón zum zweiten Mal auf der Bühne. Wird er fünf verschiedene Dankesreden vorbereitet haben?

03:07: Aus dem zweiten Oscar für Florian Henckel von Donnersmarck wird also erwartungsgemäß nichts.

03:08: Keegan-Micheal Key schwebt vom Dach zum Boden mit einem Regenschirm in der Hand. Es geht natürlich um "Mary Poppins Returns", dessen nominierter Song "The Place Where Lost Things Go" von Bette Midler interpretiert wird. Komponist Marc Shaiman begleitet am Klavier.

03:16: Der "Daily Show"-Autor Trevor Noah stellt den nominierten "Black Panther" vor, der schon zwei Academy Awards für Ausstattung und Kostüme hat erringen können.

03:18: Michael Keaton stellt die nominierten Cutter vor.

03:19: Der Oscar für den "Besten Schnitt" geht an "Bohemian Rhapsody" und John Ottman. Wird der langjährige Mitarbeiter seinem Regisseur Bryan Singer danken?

03:20: Nein, auch Ottman schreckt davor zurück, Singer zu danken.

03:21: Charlize Theron und Daniel Craig stellen die fünf nominierten Nebendarsteller vor. Hier ist Mahershala Ali der Riesenfavorit für "Green Book".

03:24: Zweiter Oscar für Mahershala Ali nach "Moonlight".

03:28: Ein kleiner Werbeblock in eigener Sache: Laura Dern stellt das neue Museum der Academy of Motion Picture Arts and Sciences vor. "Coming Soon".

03:30: Komponist Pharrell Williams stellt die nominierten Animationsstreifen vor. Hier ist "Spider-Man: Into the Spider-Verse" der Favorit.

03:31: Und der Favorit gewinnt - "Spider-Man: Into the Spider-Verse". Diesmal also kein Oscar für Disney, sondern für Columbia Pictures.

03:33: Die Sängerin Kacey Musgraves sagt den nominierten Song "When a Cowboy Trades His Spurs for Wings" aus dem Coen Brothers-Episodenfilm "The Ballad of Buster Scruggs" an.

03:41: "Wayne's World"-Darsteller und Queen-Fans Dana Carvey und Michael Myers sagen den nominierten "Bohemian Rhapsody" an.

03:43: Awkwafina und John Mulaney sagen die Nominierungen für den "Besten Animationskurzfilm" an - "it's the big one!"

03:45: Der Oscar geht an "Bao", der aus dem Hause Disney kommt.

03:47: Awkwafina und John Mulaney bleiben für die Bekanntgabe des "Besten Dokumentarkurzfilms" auf der Bühne.

03:47: Dieser Oscar geht an "Period. End of Sentence" ("Stigma Monatsblutung"). "Ich kann es kaum glauben, dass ein Film über die Periode einen Oscar gewonnen hat", weint Regisseurin Rayka Zehtabchi vor Freude.

03:54: Diego Luna stellt den Oscar-Favoriten "Roma" vor, mit viel Spanisch.

03:56: Sarah Paulson und Paul Rudd werden den Oscar für die "Visuellen Effekte" übergeben.

03:58: Der Academy Award geht an "First Man" ("Aufbruch zum Mond"). Das war die letzte Chance für das US-Drama von Damien Chazelle, einen von vier Oscars zu gewinnen.

04:00: Lady Gaga und Bradley Cooper singen den großen Song-Favoriten "Shallow" aus ihrem "A Star Is Born".

04:08: Der Academy Award für den "Besten Kurzfilm" geht an "Skin".

04:10: Brie Larson und Samuel L. Jackson stellen die nominierten Autoren von Originaldrehbüchern vor. Cuarón zum dritten?

04:12: "Green Book" gewinnt für sein Originaldrehbuch. Nick Vallelonga,

Brian Hayes Currie und Regisseur Peter Farrelly, der auch sein eigenes Skript geschrieben hat, bedanken sich.

04:15: Der Oscar für das "Beste adaptierte Drehbuch" geht an "BlacKkKlansman". Samuel L. Jackson kann seine Begeisterung nicht zügeln. Spike Lee nutzt seine Dankensrede unter anderem dafür, zum Wählen bei der US-Präsidentenwahl im kommenden Jahr zu nutzen: "Let's do the right thing!"

04:21: Tessa Thompson und Michael B. Jordan stellen die nominierten Komponisten vor.

04:23: Der Oscar geht an "Black Panther" und dessen schwedischen Komponisten Ludwig Göransson. Dritter Academy Award für die Comic-Verfilmung

04:25: Constanze Wu und Chadwick Boseman stellen die fünf nominierten Songs vor. "Shallow" aus "A Star Is Born" ist der große Favorit.

04:27: Und tatsächlich gewinnt Lady Gaga, zusammen mit den Co-Autoren Mark Ronson, Anthony Rossomando und Andrew Wyatt.

04:30: Academy-Präsident John Bailey sagt die Memorian-Sektion für die verstorbenen Künstler an.

04:40: Barbra Streisand kommt auf die Bühne und erhält eine Stehende Ovation. Sie stellt den Oscar-nominierten "BlaKkKlansman" vor und bedankt sich bei ihrem "auch in Brooklyn aufgewachsenen" Spike Lee.

04:43: Die aktuellen Oscar-Preisträger Alison Janney und Gary Oldman stellen die fünf nominierten Hauptdarsteller vor. Hier gilt Rami Malek als Freddy Mercury als Favorit.

04:46: Und Rami Malek gewinnt für "Bohemian Rhapsody"!

04:47: Der bereits vierte Oscar für das Queen-Drama, das damit in jeder Kategorie gewonnen hat, in der es nominiert ist. Bliebe noch "Bester Film"...

04:54: Amandla Stenberg und der Kongressabgeordnete John Lewis. Der gerade 79 Jahre alt gewordene Politiker erklärt, dass er die Rassentrennung noch erlebt hat. Beide stellen den letzten der nominierten Filme vor: "Green Book".

04:55: Die beiden aktuellen Oscar-Preisträger Frances McDormand und Sam Rockwell werden der "Besten Hauptdarstellerin" den Preis überreichen, die wahrscheinlich Glenn Close heißen wird.

04:58: Nichts da! Der Oscar geht an die englische Darstellerin Olivia Colman für "The Favourite". Bitter für Glenn Close, die beim siebten Mal wieder leer ausgeht. Sie sagt: "Glenn Close, ich wollte nicht, dass es so ausgeht!"

05:07: Oscar-Preisträger Guillermo del Toro überreicht den Oscar für den "Besten Regisseur". Wird es sein Landsmann Alfonso Cuarón?

05:08: Es ist Alfonso Cuarón, der damit zum dritten Mal auf die Bühne gebeten wird. "Muchas gracias, Mexico!" Damit ist "Roma" weiterhin der große Favorit für den "Besten Film" - der letzte Preis, der nun noch aussteht.

05:13: Julia Roberts präsentiert den Hauptpreis des Abends. Kommt Alfonso Cuarón ein viertes Mal auf die Bühne? Hat es so etwas schon einmal gegeben? Welcher der acht Filme wird gewinnen?

05:15: Der Oscar für den "Besten Film" geht an "Green Book".

05:15: Eine echte Überraschung, auch wenn das Drama bereits den Golden Globe gewonnen hat. Offenbar dachten sich die Academy-Wähler, dass "Roma" mit seinem Oscar als "Bester fremdsprachiger Film" bereits gut bedient sei.

05:17: Regisseur und Drehbuchautor Peter Farrelly - hätte jemals jemand erwartet, dass der Regisseur von "Dumm und dümmer" den Oscar-Hauptpreis entgegen nehmen würde? - bedankt sich ausdrücklich bei Viggo Mortensen. Ohne dessen Zusage wäre "Green Book" offensichtlich niemals finanziert worden.

05:19: Eine große Nacht für Alfonso Cuarón und "Roma", für "Bohemian Rhapsody" und "Black Panther", aber auch für Spike Lee und schlussendlich auch für Peter Farrelly und "Green Book".

Die Spielfilm.de-Redaktion bedankt sich fürs Mitlesen! Bis nächstes Jahr!


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.