Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Gemini Man - Will Smith und Ang Lee
Gemini Man - Will Smith und Ang Lee

Ang Lee löst wieder super auf

Will Smith-Thriller "Gemini Man" mit 120 Bildern pro Sekunde

Es ist ein umstrittenes Verfahren, aber Ang Lee ist überzeugt, dass ihm die Zukunft gehört. Nachdem der chinesische Regisseur vor drei Jahren bei "Billy Lynn's Long Halftime Walk" ("Die irre Heldentour des Billy Lynn") bereits einen Film in die Kinos brachte, der mit 120 Bildern pro Sekunde aufgenommen worden war, wird auch sein kommender Streifen "Gemini Man" so aufgenommen worden sein und sich mit weiteren state of the art-Verfahren wie 4K, 3D und Motion Capture verbinden.

In dem Thriller "Gemini Man" muss Will Smith als Auftragsmörder mit einer jüngeren geklonten Version seiner selbst fertig werden. Dazu ist der inzwischen 50 Jahre alte Mime per Motion Capture in den Computer eingelesen und dann "verjüngt" worden. Die 120 Bilder pro Sekunde - normal sind 24 pro Sekunde - sollen dem Zuschauer ein hyper-reales Bilderlebnis besonders in 3D vermitteln.

Kameramann Dion Beebe erklärte dazu in einem Interview mit "The Hollywood Reporter": "Die Bilder sind unglaublich lebendig. Wenn man das zum ersten Mal sieht, wirkt es gleichzeitig fremd und mitreißend. Ang wird die hohe Bildfrequenz nicht für 2D einsetzen. Es geht ihm um das 3D-Erlebnis. Durch die hohe Bildfrequenz will er die Unschärfen bei Bewegungen verhindern. Wenn man das schafft, wirkt es wirklich, als schaue man aus einem Riesenfenster, in dem man so nach links und rechts und in die Ferne sehen kann, dass die Tiefe und die Details im Bild zu völlig neuen Elementen des Geschichtenerzählens werden."

Das Publikum hat bisher den Enthusiasmus von Filmemachern wie Lee und Peter Jackson, der "The Hobbit: An Unexpected Journey" mit 48 Bildern die Sekunde drehte, noch nicht so recht teilen wollen. Zuschauer, welche die hochauflösende Version des Fantasy-Films sahen, beschwerten sich 2012, es habe gewirkt, als ob man das "Making of" des Films sehe.

Paramount Pictures haben nun die Kinobesitzer angeschrieben, um sie für die neue Technik zu sensibilisieren, wenn "Gemini Man" im Oktober bei ihnen anlanden wird. In dem Brief heißt es: "Diesen Herbst werden wir Ang Lee's mit Spannung erwarteten Action-Thriller 'Geminin Man' veröffentlichen. Ang's einzigartige Vision für diesen Film beinhaltet die Aufnahme und die Aufführung in den makellosesten und umfassendsten Formaten. Wir wollen alles Mögliche dafür tun, die Projektion der hochauflösenden Version von 'Gemini Man' für Sie zu einem schlüsselfertigen Erlebnis zu machen und dem Publikum die neuesten technologischen Errungenschaften des Kinos zu zeigen. Im Voraus würden wir Sie bitten, sich ein paar Minuten zu nehmen, um eine kurze Testaufnahme zu spielen, um zu sehen, ob ihr Kino imstande ist, diese Version zu zeigen. Die Testaufnahme ist ein Beispielfilm und stammt nicht aus dem Action-Film."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.