Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Once Upon a Time in Hollywood - Regisseur Quentin...m Set
Once Upon a Time in Hollywood - Regisseur Quentin Tarantino und Brad Pitt am Set
© Sony Pictures

Quentin Tarantino hält Bruce Lee für arrogant

Tochter beschwert sich über Porträt in "Once Upon a Time in Hollywood"

Fakt oder Fiktion? In "Once Upon a Time in Hollywood" prahlt der von Mike Moh gespielte Bruce Lee während der Dreharbeiten zu seiner Fernsehserie "The Green Hornet", dass er Cassius Clay alias Muhammad Ali besiegen könne, was zu einem Kampf mit dem von Brad Pitt gespielten Stunman Cliff Booth führt, der ihm eins auf die Nase gibt.

Shannon Lee, die Tochter des bereits 1973 verstorbenen US-Schauspielers und Martial Arts-Kämpfers, hat dieses Porträt in einem Interview mit der "Los Angeles Times" als "respektlos" und eine "Verhöhnung" ihres Vaters kritisiert.

Regisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino hat auf einer Pressekonferenz seiner Werbetour für "Once Upon a Time in Hollywood" in Moskau nun erklärt, dass seine Darstellung von Bruce Lee realistisch sei. "Er war ein ziemlich arroganter Typ", so Tarantino. "Ich habe da nicht viel dazu erfunden. Ich habe ihn diese Dinge sagen hören, und seine Frau hat das in ihrer Biographie geschrieben. Die Leute sagen: 'Er hat nie behauptet, dass er Muhammed Ali besiegen könne.' Doch, hat er. Und könnte Cliff Bruce Lee besiegen? Brad Pitt würde Bruce Lee nicht besiegen können, aber Cliff könnte es vielleicht. Das ist, als ob Sie mich fragen würden, ob Bruce Lee oder Dracula in einem Kampf gewinnen können. Das ist die gleiche Frage. Das sind fiktionale Figuren."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.