VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Sundance Film Festival 2009:

Hauptpreis für Underdog-Drama "Push"

Lee Daniels' "Push" erhielt am Samstag die wichtigsten Preise der Jury und des Publikums, für das Filmdrama des Jahres. Mo'Nique, die in "Push" die dominierend aggressive Mutter einer schwangeren Jugendlichen spielt, bedachte die Jury mit einem Sonderpreis für ihre schauspielerische Leistung

Lee Daniels' Drama "Push" erhielt am Samstag in Utah die Preise der Jury und des Publikums für das Filmdrama des Jahres. Die bisher auf Komödien abonnierte Schauspielerin Mo'Nique, die in "Push" die dominierend-aggressive Mutter einer schwangeren Jugendlichen spielt, bedachte die Jury außerdem mit einem Sonderpreis für ihre schauspielerische Leistung.
Der deutsche Regisseur Oliver Hirschbiegel kann nach seinem Flop "Invasion" wieder aufatmen: Für das Nordirland-Drama "Five Minutes of Heaven" erhielt er den Preis für die beste Regie im Bereich Kino der Welt. Der Autor Guy Hibbert nahm für "Five Minutes" außerdem den Preis für das beste Drehbuch entgegen.
Den Jury-Preis für die beste US-Dokumentation erntete Ondi Timoner für "We Live in Public", ihr Porträt des Internet-Pionier Josh Harris. Von den vier Besucherhits, den Komödien "500 Days of Summer", "I love you Phillip Morris", "Adventureland", sowie Lone Scherfigs Drama "An Education", wurde immerhin letzteres ausgezeichnet - mit dem großen Publikumspreis im Bereich Kino der Welt.
Sundance ist das größte weltweite Fest für unabhängig produzierte Filme. Es wurde vor 25 Jahren von dem Schauspieler und Regisseur Robert Redford gegründet.


Die Preise der wichtigsten Sparten im Überblick:

Großer Preis der Jury, Bereich U.S. Drama:
Push: Based on the novel by Sapphire

Publikumspreis, Bereich U.S. Drama:
Push: Based on the novel by Sapphire

Großer Preis der Jury, Bereich US-Dokumentarfilm:
We Live in Public

Großer Publikumspreis, Bereich US-Dokumentarfilm: The Cove

Großer Preis der Jury, Bereich Kino der Welt:
The Maid (La Nana)

Großer Publikumspreis, Bereich Kino der Welt:
An Education

Großer Preis der Jury, Bereich Kino der Welt, Dokumentarfilm:
Rough Aunties

Großer Publikumspreich, Bereich Bereich Kino der Welt, Dokumentarfilm: Afghan Star

Waldo Salt-Drehbuchpreis:
Nicholas Jasenovec und Charlyne Yi, für "Paper Heart"

Regie, U.S.-Drama:
Cary Joji Fukunaga, "Sin Nombre"

Regie, US-Dokumentarfilm:
Natalia Almada, "El General"

Regie, Kino der Welt:
Oliver Hirschbiegel, "Five Minutes of Heaven"

Regie, Kino der Welt, Dokumentarfilm:
Havana Marking, "Afghan Star"

Drehbuch, Kino der Welt, Drama:
Guy Hibbert, "Five Minutes of Heaven"

Spezialpreis der Jury für Originalität, Bereich Kino der Welt, Drama:
"Louise-Michel", Benoit Delepine und Gustave de Kervern

Spezialpreis der Jury, Kino der Welt, Dokumentarfilm:
"Tibet in Song", Ngawang Choephel

Spezialpreis der Jury für schauspielerische Leistungen:
Mo'Nique, "Push: Based on the novel by Sapphire"

Spezialpreis der Jury für schauspielerische Leistungen im Bereich Kino der Welt: Catalina Saavedra in "The Maid (La Nana)"

Spezialpreis der Jury für einen US-Dokumentarfilm:
"Good Hair", Jeff Stilson


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.