oder

Can a Song Save Your Life? (2013)

Begin Again

US-Tragikomödie mit Mark Ruffalo und Keira Knightley: Eine frustrierte Sängerin und ein abgebrannter Musikmanager begegnen sich rein zufällig in einer kleinen Bar und finden schon bald zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit, die beide mit neuem Lebensmut erfüllt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die britische Sängerin Gretta (Keira Knightley) will nur noch weg. New York den Rücken kehren und alle Enttäuschungen hinter sich lassen, die sie in den letzten Monaten erlitten hat. Nicht nur, dass ihre Karriere keinen Schwung bekommt. Zu allem Überfluss hat ihr Freund Dave (Adam Levine), ein aufstrebender Popmusiker, sie auch noch mit einer anderen Frau betrogen. Als Gretta in einer kleinen Bar auf Bitten eines Bekannten zur Gitarre greift und, eher widerwillig, einen ihrer Songs zum Besten gibt, wird der abgebrannte Plattenmanager Dan (Mark Ruffalo) auf sie aufmerksam, der er erst vor kurzem von seiner Firma auf die Straße gesetzt wurde und zudem mit privaten Problemen zu kämpfen hat. Umgehend erkennt er das Potenzial der jungen Britin und bietet ihr an, gemeinsam ein Album aufzunehmen. Auch wenn Gretta anfangs noch sehr skeptisch ist, lässt sie sich schließlich überzeugen, als Dan die Idee aufbringt, ihre Lieder einfach außerhalb einer sterilen Studioatmosphäre aufzunehmen. Live und ungeschönt auf den Straßen, Dächern und Hinterhöfen des Big Apples.

Bildergalerie zum Film

Can a Song Save Your Life?Can a Song Save Your Life? - Gretta (Keira Knightly)...vine)Can a Song Save Your Life? - Dan (Marc Ruffalo) und...htly)Can a Song Save Your Life? - Regisseur John Carney am SetCan a Song Save Your Life? - Violet (Hailee Steinfeld)Can a Song Save Your Life? - Violet (Hailee...isch.


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Zwei Menschen, deren Leben festgefahren sind, treffen sich ganz zufällig in einer kleinen Bar in New York und richten sich fortan gegenseitig auf. All das garniert mit einer Reihe von Popballaden, die wie von selbst ins Ohr gehen. Keine Frage, das Grundkonzept von "Can a Song Save Your Life?", dem Hollywood-Debüt des irischen Filmemachers John Carney, liest sich wie ein schmalziges Musikmärchen, verwandelt sich jedoch in eine feinfühlige Tragikomödie mit ansprechender, zumeist kitschfreier Untermalung. Was nicht verwundern muss, wenn man bedenkt, dass der Regisseur die Strahlkraft von Musik bereits 2006 in seinem vielfach gelobten Independent-Film "Once" mit einer berührenden Geschichte verbinden konnte. Auch wenn Carneys neueste Arbeit nicht ganz an den Charme des früheren Werks heranreicht, präsentiert er dem Zuschauer ein erfrischendes Feel-Good-Movie, das seine Figuren und ihre Enttäuschungen durchaus ernst nimmt.

Erfreulich ist dabei vor allem, dass "Can a Song Save Your Life?" konventionelle Muster zu bedienen scheint, die Erwartungen des Publikums aber mehrfach unterläuft. Obwohl zwischen der frustrierten, von ihrem Freund hintergangenen Gretta (Keira Knightley) und dem abgebrannten Plattenmanager Dan (Mark Ruffalo) mit der Zeit eine spürbare Vertrautheit entsteht, bleibt den Protagonisten eine romantische Verbandelung erspart. Vielmehr spornen sie sich gegenseitig zu kreativen Höchstleistungen an und stehen dem anderen in freundschaftlicher Verbundenheit zur Seite. Etwa wenn Gretta dank ihres ungezwungenen Auftretens entscheidend dazu beiträgt, dass sich Dan und seine entfremdete Tochter wieder annähern. Ein Bruch mit den üblichen Genre-Vorstellungen ist auch in den Szenen zu beobachten, in denen die verunsicherte Sängerin auf ihren Lebensgefährten Dave ("Maroon 5"-Frontmann Adam Levine) trifft. Trotz seiner Affäre fühlt sich Gretta noch immer zu ihm hingezogen, was keineswegs abwegig ist, da Carney den aufstrebenden Musiker nicht auf die Rolle des rücksichtslosen Charakterschweins reduziert.

Nimmt man das bewusste Jonglieren mit Filmklischees und möglichen Plot-Entwicklungen beiseite, ist es vor allem das Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller, das "Can a Song Save Your Life?" (in den USA wurde dieser Titel übrigens durch das etwas sachlichere "Begin Again" ersetzt) zu einem unterhaltsam-beschwingten Kinoerlebnis macht. Während Keira Knightley mit natürlich-sympathischem Charme und bislang unbekanntem Gesangstalent überzeugt, sorgt Mark Ruffalos lustvoll unangepasste Darbietung für einige gelungene Humorausflüge. Die beiden Stars ergänzen sich prächtig und hauchen ihren manchmal vielleicht etwas künstlich erscheinenden Figuren echtes Leben ein.

Als Kenner der Musikbranche – Carney war Mitglied der irischen Rockband "The Frames" – lässt es sich der Regisseur nicht nehmen, die Fallstricke des Business zu beleuchten und sie mit Grettas Streben nach unverfälschtem Ausdruck zu kontrastieren. Moderate Kritik am Profitdenken der Labels und am Hochzüchten retortenhafter Popsternchen kommt hier zum Ausdruck, wächst sich aber nicht zu einer bissigen Bestandsaufnahme aus. Gleichwohl bemüht der Film den Begriff der Authentizität immer wieder (vielleicht sogar etwas zu sehr) und bricht damit eine Lanze für all jene Musikliebhaber, die nicht bereit sind, ihre Leidenschaft kommerziellen Erwägungen zu opfern. Schade, aus produktionstechnischer Sicht wohl aber unvermeidlich, ist der Umstand, dass Grettas Lieder, die sie auf den Straßen von New York einspielt, überdeutlich nach Studioaufnahme klingen. Die Illusion eines kantigen, betont unreinen Albums – genau das streben die Hauptfiguren an – will sich so nur bedingt einstellen.

Fazit: Nach seinem Indie-Hit "Once" aus dem Jahr 2006 widmet sich John Carney erneut der beflügelnden Kraft, die von Musik ausgehen kann, und überrascht das Publikum mit einer erfrischend leichtfüßigen Tragikomödie, die vor allem von ihrem Spiel mit Genre-Mustern und den beiden glänzend aufgelegten Hauptdarstellern lebt.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Can a Song Save Your Life?

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2013
Genre: Tragikomödie
FSK: 0
Kinostart: 28.08.2014
Regie: John Carney
Darsteller: James Corden als Steve, Keira Knightley als Gretta, Mark Ruffalo als Dan
Verleih: Studiocanal

Awards - Oscar 2015Weitere Infos

  • Bester Song

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Can a Song Save Your Life? - Dan (Marc Ruffalo) und...htly)
News
TV-Tipp für Mittwoch (18.10.): Mark Ruffalo beginnt von neuem
Pro7 zeigt FreeTV-Premiere "Can a Song Save Your Life?"
Keira Knightley
News
Keira Knightley abseits des Mainstreams
Der Hollywoodstar kann auch Independent
Can a Song Save Your Life?
News
Feature: Wer singen kann, der kann auch spielen
Diese Bühnenprofis laufen vor der Kamera zu schauspielerischen Höchstleistungen auf




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.