VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
ABIGAIL BRESLIN in 'Beim Leben meiner Schwester'
ABIGAIL BRESLIN in 'Beim Leben meiner Schwester'
© 2009 Warner Bros. Ent.

Neues von "The Making of Psycho", "The Hive" und "Winter's Tale"

Nachdem erst gestern Jessica Biel zur Besetzung von "Alfred Hitchcock and the Making of Psycho" stieß, gibt es heute gleich vier neue Kandidaten...

Ein neuer Tag, ein neuer Star für "Alfred Hitchcock and the Making of Psycho" - beziehungsweise sind es diesmal gleich vier: Toni Collette, Danny Huston, Michael Stuhlbarg (A Serious Man, Hugo Cabret) und Michael Wincott (Inside Hollywood) verhandeln laut Variety über Rollen an der Seite von Anthony Hopkins, Helen Mirren, James D'Arcy, Scarlett Johansson und Jessica Biel, die sich erst gestern der Besetzung anschloss. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Sachbuch von Stephen Rebello, das John McLaughlin (Der Herr des Hauses) adaptierte. Es dreht sich um Hitchcocks Probleme vor und während der Produktion seines Klassikers: Ursprünglich war kein Filmstudio an dem Projekt interessiert, so dass er die finanziellen Mittel selbst organisieren musste. Hopkins spielt die Regielegende, Mirren stellt seine Frau Alma Reville dar. Johansson und D'Arcy übernehmen die Rollen der Psycho-Stars Janet Leigh und Anthony Perkins. Biel wird als Vera Miles auftreten, die Schauspielerin, die in der zweiten Hälfte des Klassikers Lila Crane spielte. Collette soll Peggy Robertson, Hitchcocks langjährige Assistentin, darstellen. Huston könnte Almas Friend Whitfield Cook spielen. Stuhlbarg ist für Lew Wasserman, Hitchcocks charismatischen Agenten, im Gespräch. Wincott soll einen der interessantesten Parts übernehmen: Ed Gein, der Serienmörder, auf dem die Story von "Psycho" basiert. Regie führt Sacha Gervasi (Anvil! The Story of Anvil).

Abigail Breslin erhält die zweite Hauptrolle in "The Hive", an der Seite von Halle Berry. Brad Anderson (Der Maschinist, Marmaduke) wird den Thriller inszenieren. Er dreht sich um eine Frau (Berry) die in einer Notrufzentrale arbeitet und schließlich ein junges Mädchen (Breslin) vor einem Mörder retten muss. "Abigail ist immer wundervoll, wenn sie verletztliche Charaktere spielt, deshalb bin ich sehr glücklich, sie für diese Rolle bekommen zu haben," gab Anderson in einem Statement kund. Die Dreharbeiten sollen im Juni starten.

Die britische Aufsteigerin Jessica Brown Findlay (TV-Serie "Downton Abbey") hat ihre erste große Kinorolle ergattert, im Fantasyabenteuer "Winter's Tale", nach dem gleichnamigen Roman von Mark Helprin. Der Drehbuchautor Akiva Goldsman (A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn, I am Legend) gibt mit dem Film sein Regiedebüt. Das Wintermärchen spielt in einer mythischen Version vom New York des frühen 20. Jahrhunderts und dreht sich um den irischen Ganoven Peter Lake, der von einem mysteriösen fliegendem Schimmel beschützt wird. Eines Tages bricht er in ein Anwesen in Manhattan ein und verliebt sich in die Bewohnerin, eine todkranke junge Frau (Findlay). Russell Crowe spielt den Gangsterboss Pearly Soames, der hinter Peter her ist, Will Smith soll einen Richter darstellen. Die männliche Hauptrolle ist noch nicht besetzt. Zuvor waren unter anderem Tom Hiddleston (Thor) und Benjamin Walker (Flags Of Our Fathers) dafür im Gespräch, momentan liegen laut deadline.com Aaron Johnson (Kick-Ass) und Garrett Hedlund (Tron Legacy) vorne. Die Dreharbeiten starten am 15. Oktober in New York.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.