Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Casting-News: "Bourne"

Vincent Cassel als böser Attentäter

(16.06.2014) - Kinostart erst 2016
Der für August 2015 geplante Kinostart des nächsten Teils der "Bourne"-Filmreihe wurde um ein Jahr nach hinten verschoben. Universal Pictures gab den 15. Juli 2016 als neuen Termin bekannt. In dem Streifen wird Jeremy Renner wieder in der Rolle des Agenten zu sehen sein. Die Regie übernimmt wie gehabt Justin Lin. Produziert wird der Actionfilm von Frank Marshall, Jeffrey Weiner und Ben Smith von "Captive Entertainment". Auch Lins Produktionsfirma "Perfect Storm Entertainment" ist mit von der Partie.
Die Verzögerung geht auf den Umstand zurück, dass das Studio erst kürzlich Andrew Baldwin beauftragt hat, das Drehbuch für den Film zu schreiben, und ihm nun genügend Zeit für diese Aufgabe einräumen will. Dass überhaupt ein neuer Teil in Planung ist, erscheint angesichts des Erfolges des Vorgängers "The Bourne Legacy" logisch: Dieser hatte weltweit umgerechnet knapp 200 Millionen Euro eingespielt.


(16.09.2014) Matt Damon: Bourne-Comeback?
Schauspieler Matt Damon wird nun scheinbar doch wieder in die Rolle des Jason Bourne schlüpfen. Wie "Deadline" berichtet, befindet sich der 43-Jährige in Gesprächen mit Regisseur Paul Greengrass und Universal Pictures, die sich um einen weiteren "Bourne"-Film drehen. Es heißt, das Filmstudio will sein nächstes "Bourne"-Spinoff-Sequel, in dem Jeremy Renner die Hauptrolle spielen sollte, zurückziehen. Das würde bedeuten, dass Damon sein Comeback als Jason Bourne bereits im Juli 2015 feiern könnte, da der Termin für einen weiteren, bislang unbenannten "Bourne"-Streifen bereits festgelegt wurde. Neben dem Film mit Damon, soll Universal aber trotzdem noch einen Bourne-Film mit Renner produzieren wollen, der die Geschichte des Geheimagenten weiter erzählt. Allerdings stehe der Streifen mit Damon jetzt erst einmal an erster Stelle.
Matt Damon gab sich bereits in der Vergangenheit positiv über einen eventuellen weiteren Auftritt in der Rolle des Jason Bourne. "Ich bin immer offen für Filme, bei denen Paul Greengrass Regie führt", so der Schauspieler. Greengrass war der Regisseur des 2007 erschienenen Films "Das Bourne Ultimatum".


(19.09.2014) "Bourne"-Film macht Fortschritte
Beim neuen "Bourne"-Film "geht es voran", verrät der Produzent der Filmreihe, Frank Marshall. Erst vor wenigen Tagen wurde allerdings berichtet, dass Matt Damon in einem weiteren Sequel der Reihe zum vierten Mal als Geheimagent Jason Bourne vor der Kamera stehen wird und dieser geplante Film für Universal derzeit Priorität hat. Die Arbeit an dem Renner-Streifen sieht Marshall trotzdem nicht in Gefahr. "Es geht voran bei dem Film, er befindet sich in der Entwicklung. Wir arbeiten daran, sobald wie möglich ein Drehbuch zu haben", verrät der Schöpfer der Actionfilm-Reihe gegenüber der News-Seite "Hollywood Reporter".

Im letzten Teil der Reihe, "Das Bourne Vermächtnis", war Renner in der Rolle des Agenten mit Gedächtnisschwund zu sehen - in der Original-Trilogie war es noch Damon. Nun scheinen zwei "Bourne"-Filme gleichzeitig gedreht zu werden. Für den neuen Teil mit Damon soll Paul Greengrass das Skript schreiben, der auch schon die Drehbücher für "Die Bourne Verschwörung " und "Das Bourne Ultimatum" lieferte. "Wir verfolgen zwei Kurse. Und wenn bei diesem [mit Damon und Greengrass] alles passt, wunderbar, aber noch reden sie nur", so Marshall weiter.


(01.10.2014) Jeremy Renner und Matt Damon im selben "Bourne"-Film?
Jeremy Renner hat im Interview erklärt, dass er und Matt Damon (früher oder später) im selben "Bourne"-Film zu sehen sein könnten. Derzeit wird offenbar an zwei "Bourne"-Filmen gleichzeitig gearbeitet, einem mit Damon und einem mit Renner in der Hauptrolle. Für den neuen Teil mit Damon soll Paul Greengrass das Skript schreiben, der auch schon die Drehbücher für "Die Bourne Verschwörung" und "Das Bourne Ultimatum" lieferte, während für jenen mit Renner Autor Andrew Baldwin verantwortlich zeichnet. In einem (eventuellen) späteren Teil könnten dann möglicherweise beide Schauspieler untergebracht werden. Zumindest antwortete der 43-jährige Renner auf die Frage, ob ein weiterer "Bourne"-Film geplant sei gegenüber "The Daily Beast": "Absolut! Die [beteiligten Studios] haben es wieder ein bisschen spannender gemacht, in dem sie Paul [Greengrass] und Matt [Damon] mit an Bord gebracht und sich eine passende Story-Idee für deren Rückkehr überlegt haben. Ich denke, es werden verschiedene Filme. Und die Idee ist dann, dass wir uns zusammentun oder uns als Feinde gegenüberstehen."
Der vorläufig "The Bourne Betrayal" getaufte Streifen mit Renner wird voraussichtlich im Sommer 2016 ins Kino kommen.


(10.11.2014) Matt Damon wird wieder zu Jason Bourne
Ben Affleck hat verraten, dass Matt Damon im neuen "Bourne"-Film die Hauptrolle übernimmt. Auf einer Premiere in Los Angeles wurde er von "E! News"-Reportern gefragt, welcher der beiden derzeit in besserer körperlicher Verfassung sei. Der 42-Jährige, der momentan als Batman vor der Kamera steht, antwortete: "Naja, er [Matt Damon] wird nächsten Herbst einen 'Bourne'-Film machen, wenn ich schon wieder jegliche körperliche Fitness verloren haben werde."
Als die Katze aus dem Sack war, bestätigte Damon selbst, dass er wieder den Geheimagenten mit Gedächtnisschwund spielen wird, den er bereits drei Mal verkörperte - zuletzt 2007 für "Das Bourne Ultimatum". Auch Jeremy Renner ("Das Bourne Vermächtnis") könnte in dem heiß erwarteten Actionstreifen eine Hauptrolle übernehmen. Renner zufolge gibt es bereits Pläne darüber, dass beide Schauspieler darin zu sehen sein werden.


(07.01.2015) US-Kinostart des Bourne-Sequels verschoben
Der amerikanische Kinostart des "Bourne"-Sequels mit Matt Damon ist nun nicht länger der 15. sondern der 29. Juli 2016, wie Variety berichtet. Das Nachrichten-Magazin beruft sich dabei auf die Produktionsfirma Universal. Ein Vorteil des nach hinten geschobenen Starttermins ist, dass der noch unbenannte Film nicht länger mit "Ice Age - Kollision voraus!" und dem zweiten Wochenende des dritten "Star Trek"-Films konkurrieren muss. Stattdessen startet nun die Komödie "Mike and Dave Need Wedding Dates" zur gleichen Zeit, in der zwei Brüder über eine Online-Anzeige Frauen für ihre Hochzeit(en) suchen.

(26.05.2015) Alicia Vikander verhandelt über Rolle
Aktuell begeistert Alicia Vikander als Künstliche Intelligenz in Alex Garland's Science Fiction-Film "Ex Machina", aber ein wesentlich breiteres Publikum dürfte sie ab dem 29. Juli 2016 erreichen, wenn der neue "Bourne"-Thriller veröffentlicht wird. Laut "Deadline" verhandelt die Schwedin über eine Rolle in dem neuen Projekt von Regisseur Paul Greengrass, der den zweiten Teil "The Bourne Supremacy" und "The Bourne Ultimatum" inszeniert hatte, und Hauptdarsteller Matt Damon.

Vikander ist zuletzt extrem produktiv gewesen: Nicht weniger als fünf Produktionen warten auf das Licht der Leinwand. Der Thriller "The Man from U.N.C.L.E.", die Leinwandversion der US-Fernsehserie, die von 1964 an vier Staffeln lang lief, kommt dabei als erstes in die deutschen Kinos: Am 13. August 2015 wird die 26-Jährige an der Seite von Henry Cavill zu sehen sein.

(24.06.2015) Viggo Mortensen als Bösewicht ausgeguckt
Nach Matt Damon wird laut "Deadline" nun auch Julia Stiles zur "Bourne"-Reihe zurückkehren und ihre Rolle als CIA-Angestellte Nicky Parsons wieder aufnehmen. Neben Damon ist die 34-Jährige die Einzige, die in allen drei "Bourne"-Thrillern mitgewirkt hat. Gesichert ist nun auch die Teilnahme von Alicia Vikander.

Noch interessanter ist die "Variety"-Meldung, dass Universal Pictures für die Schurkenrolle im fünften "Bourne"-Abenteuer Viggo Mortensen im Auge haben. Ob sich der als wählerisch bekannte Darsteller für den Paul Greengrass-Streifen entscheiden wird, ist noch nicht bekannt. Mortensen würde den Auftragsmörder verkörpern, der Jason Bourne jagt. "Bourne 5" soll am 29. Juli 2016 in die US-Kinos kommen.

(30.07.2015) Tommy Lee Jones als CIA-Chef?
Er hat schon häufiger auf der Leinwand das Gesetz vertreten, aber in "Bourne" könnte Tommy Lee Jones richtig die Ränge hochfallen: Der Mime hat für die Fortsetzung um den Agenten Jason Bourne alias Matt Damon unterschrieben, könnte in die Fußstapfen von Brian Cox und David Strathairn treten und einen hochrangigen CIA-Vorgesetzten spielen. Die Dreharbeiten sollen noch im Sommer starten, so dass die Universal Pictures-Produktion am 29. Juli 2016 in die US-Kinos kommen könnte.

Jones hat zuletzt für zwei Thriller vor der Leinwand gestanden: In "Criminal" mit Ryan Reynolds werden die Erinnerungen und Talente eines verstorbenen CIA-Agenten in einen unberechenbaren und gefährlichen Häftling implantiert. In "Mechanic: Ressuraction" ist er an der Seite von Jason Statham zu sehen, in dem dieser als Auftragskiller Arthur Bishop gezwungen wird, drei unmöglich erscheinende Attentate wie Unfälle aussehen zu lassen.

(02.09.2015) Update
Nachdem Julia Stiles, Alicia Vikander und Tommy Lee Jones bereits im fünften "Bourne"-Film neben Matt Damon besetzt sind, hat dieser nun auch (s)einen Gegenspieler gefunden. Laut "Variety" wird Vincent Cassel einen Auftragsmörder verkörpern, der Bourne auf den Fersen ist.

Über den Inhalt des wieder von Paul Greengrass inszenierten Thrillers ist noch nichts bekannt. Die Dreharbeiten sollen bald beginnen und an verschiedenen europäischen Schauplätzen stattfinden. Universal Pictures planen mit einem Kinostart am 29. Juli 2016.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.