Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Anton Yelchin in Star Trek: Beyond
Anton Yelchin in Star Trek: Beyond
© Paramount Pictures

"Star Trek: Beyond"-Premiere eröffnet mit Tribut an Anton Yelchin

Paramount geben grünes Licht für nächsten Teil

Die Premiere von "Star Trek: Beyond" auf der Comic-Con im Embarcadero Marina Park Amphitheater im kalifornischen San Diego ist gestern Abend mit einer Schweigeminute für den am 19. Juni bei einem Autounfall tragisch ums Leben gekommenen Anton Yelchin eröffnet worden. "Etwas fehlt. Jemand fehlt. Anton sollte hier sein", erklärte Produzent J.J. Abrams. Besetzung und Stab schwiegen daraufhin gemeinsam mit dem Publikum im Gedenken an den Akteur, der seit 2009 in den "Star Trek"-Reboots Pavel Chekov verkörpert hatte.

Abrams erklärte gegenüber der "Toronto Sun", dass die Rolle von Chekov in zukünftigen Abenteuern nicht neu besetzt werden würde: "Anton wird nicht ersetzt werden. Ich kann mir das unmöglich vorstellen, und Anton hätte das auch nicht verdient."

Vor der Premiere gedachten die Zuschauer auch noch eines weiteren verblichenen Mitglieds der "Star Trek"-Familie: Zachary Quinto erinnerte an seinen Vorgänger in der Rolle des Mr. Spock, den im Februar letzten Jahres verstorbenen Leonard Nimoy. Der neue Film wurde dann auf einer riesigen IMAX-Leinwand gezeigt, begleitet von Orchester und Chor, die den Soundtrack live spielten und sangen.

Paramount Pictures haben derweil verkündet, dass der nächste "Star Trek"-Teil grünes Licht erhalten hat. In diesem soll auch wieder Chris Hemsworth, der in "Star Trek" den Vater von James Kirk gemimt hatte, mitwirken.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.