Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Razzie Awards
Razzie Awards
© Golden Raspberry Foundation

Goldene Himbeeren: Anti-Hillary Clinton-"Doku" großer "Gewinner"

"Batman v Superman" trifft es ebenfalls

Am Vorabend der Oscar-Verleihung ist es wieder so weit gewesen: Die Anti-Oscars, die Golden Raspberries, sind gestern bekannt gegeben worden. Die Golden Raspberry Foundation, ein Zusammenschluss von rund 1000 Filmenthusiasten weltweit, hat die schlechtesten Leistungen des vergangenen Kinojahres "geehrt".

Bei der 37. Ausgabe mussten diesmal nur wenige in Deckung gehen, denn die Razzies gingen bis auf eine Ausnahme - Nebendarstellerin Kristen Wiig für "Zoolander 2" - allesamt an zwei Werke: Vier, darunter der Hauptpreis des "Schlechtesten Films", erhielt der Dokumentarfilm "Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party", die anderen vier der Fantasy-Film "Batman v Superman: Dawn of Justice".

Der indische Regisseur Dinesh D'Souza, der bereits 2012 mit "2016: Obama's America" eine Dokumentation inszeniert hatte, die sich kritisch mit der Demokratischen Partei befasste, bedankte sich in einer launigen Videobotschaft für die "Ehre": "Ihr seid bloß sauer, dass Trump gewonnen hat. Da seid Ihr nicht drüber weg und werdet es wahrscheinlich auch nie kommen." D'Souza erhielt zwei Himbeeren persönlich als "Schlechtester Schauspieler" und als "Schlechtester Regisseur".

Die Auszeichnungen für "Hillary's America" zeigen, dass sich selbst die Razzies der politischen Auseinandersetzung nicht entziehen wollen. Das Branchenblatt "Variety" hatte "Hillary's America" als "kaum mehr als 'X-Men: Apocalypse' in der historischen Realität verwurzelt" gesehen. Aber immerhin spielte der Streifen 13 Millionen Dollar bei Kosten von 5 Millionen Dollar ein.

Der Karriereretter-Preis ging an Mel Gibson, der nach rund einem Jahrzehnt als Hollywood-Außenseiter - eine Rolle, in die er sich durch seine Alkoholabhängigkeit und die dadurch folgenden Ausfälligkeiten gebracht hatte - den Respekt der Filmindustrie mit seinem Oscar-nominierten Drama "Hacksaw Ridge" wieder erarbeitet hat.

Hier die vollständige Liste der Nominierungen und "Sieger" (gefettet und kursiv):

Schlechtester Film:
"Batman v Superman: Dawn of Justice"
"Dirty Grandpa"
"Gods of Egypt"
"Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party"
"Independence Day: Resurgence"
"Zoolander 2"

Schlechteste Fortsetzung, Spin-off, Prequel oder Rip-off:
"Alice Through the Looking Glass"
"Batman v Superman: Dawn of Justice"
"Fifty Shades of Black"
"Independence Day: Resurgence"
"Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows"
"Zoolander 2"

Schlechteste Regie:
Dinesh D’Souza and Bruce Schooley (Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party)
Roland Emmerich (Independence Day: Resurgence)
Tyler Perry (Boo! A Madea Halloween)
Alex Proyas (Gods of Egypt)
Zack Snyder (Batman v Superman: Dawn of Justice)
Ben Stiller (Zoolander 2)

Schlechtestes Drehbuch:
Chris Terrio and David S. Goyer (Batman v Superman: Dawn of Justice)
John M. Phillips (Dirty Grandpa)
Matt Sazama and Burk Sharpless (Gods of Egypt)
Dinesh D'Souza and Bruce Schooley (Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party)
Dean Devlin, Roland Emmerich, James Vanderbilt, James A. Woods and Nicolas Wright (Independence Day: Resurgence)
David Ayer (Suicide Squad)

Schlechteste Schauspielerin:
Megan Fox (Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows)
Tyler Perry als Madea (Boo! A Madea Halloween)
Julia Roberts (Mother's Day)
Rebekah Turner (Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party)
Naomi Watts (The Divergent Series: Allegiant und Shut In)
Shailene Woodley (The Divergent Series: Allegiant)

Schlechtester Schauspieler:
Ben Affleck (Batman v Superman: Dawn of Justice)
Gerard Butler (Gods of Egypt und London Has Fallen)
Henry Cavill (Batman v Superman: Dawn of Justice)
Dinesh D’Souza (Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party)
Robert De Niro (Dirty Grandpa)
Ben Stiller (Zoolander 2)

Schlechteste Nebendarstellerin:
Julianne Hough (Dirty Grandpa)
Kate Hudson (Mother's Day)
Aubrey Plaza (Dirty Grandpa)
Jane Seymour (Fifty Shades of Black)
Sela Ward (Independence Day: Resurgence)
Kristen Wiig (Zoolander 2)

Schlechtester Nebendarsteller:
Nicolas Cage (Snowden)
Johnny Depp (Alice Through the Looking Glass)
Jesse Eisenberg (Batman v Superman: Dawn of Justice)
Will Ferrell (Zoolander 2)
Jared Leto (Suicide Squad)
Owen Wilson (Zoolander 2)

Schlechtestes Leinwandpaar:
Ben Affleck und sein BFF (Baddest Foe Forever / Schlechtester Gegner aller Zeiten) Henry Cavill (Batman v Superman: Dawn of Justice)
Jegliche Paarung ägyptischer Gottheiten oder Sterblicher (Gods of Egypt)
Johnny Depp und sein zum Übergeben schrilles Kostüm (Alice Through the Looking Glass)
Die gesamte Besetzung einst respektabler Schauspieler (Collateral Beauty)
Tyler Perry und diese abgetragene Perücke (Boo! A Madea Halloween)
Ben Stiller und sein BFF (Barely Funny Friend / Selten komischer Freund) Owen Wilson (Zoolander 2)

Der Razzie Awards 2017-Film auf Youtube:



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.