Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Holmes & Watson - Watson (John C. Reilly) und...rell)
Holmes & Watson - Watson (John C. Reilly) und Sherlock Holmes (Will Ferrell)
© Sony Pictures

Goldene Himbeeren nominieren "Holmes & Watson"

"Nebendarsteller" Donald Trump auch "geehrt"

Wie jedes Jahr sind am Tag vor der Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen die Nennungen für die "Anti-Oscars", die Goldenen Himbeeren, veröffentlicht worden. Für die 39. Razzie Awards, mit denen die schlechtesten Leistungen des Kinojahres 2018 "gewürdigt" werden, gehen wieder einige sehr prominente Stars ins unfreiwillige Rennen, darunter auch kein Geringerer als US-Präsident Donald Trump, der für seine "Nebenrolle" in Michael Moore's Dokumentarfilm "Fahrenheit 11/9" nominiert und laut der Golden Raspberry Award Foundation der "bekannteste Razzie-Wiederholungstäter" ist.

Gute Chancen auf eine der mit Gold besprühten Plastikhimbeeren haben auch die Komödie "Holmes & Watson" mit den gleich zweifach nominierten Will Ferrell und John C. Reilly, die mit miserablen Kritiken gerade gefloppt ist, die missglückte "Muppets go dirty"-Komödie "The Happytime Murders", der Helen Mirren-Horrorfilm "Winchester" und der John Travolta-Kriminalfilm "Gotti".

Am 23. Februar, einen Tag vor der Oscar-Verleihung, werden dann die Razzie Awards verliehen - wie so oft wohl ohne einen einzigen der "Geehrten"...

Hier die vollständige Liste der Nominierungen:

Schlechtester Film:
"Gotti"
"The Happytime Murders"
"Holmes & Watson"
"Robin Hood"
"Winchester"

Schlechtestes Remake, Rip-Off oder Fortsetzung:
"Death of Nation"
"Death Wish"
"Holmes & Watson"
"The Meg"
"Robin Hood"

Schlechtester Regisseur:
Etan Cohen ("Holmes & Watson")
Kevin Connolly ("Gotti")
James Foley ("Fifty Shades Freed")
Brian Henson ("The Happytime Murders")
The Spierig Brothers ("Winchester")

Schlechtestes Drehbuch:
Dinesh D'Souza und Bruce Schooley ("Death of a Nation")
Niall Leonard ("Fifty Shades Freed")
Leo Rossi und Lem Dobbs ("Gotti")
Todd Berger ("The Happytime Murders")
Tom Vaughan und The Spierig Brothers ("Winchester")

Schlechteste Hauptdarstellerin:
Jennifer Garner ("Peppermint")
Amber Heard ("London Fields")
Melissa McCarthy ("The Happytime Murders" und "Life of the Party")
Helen Mirren ("Winchester")
Amanda Seyfried ("The Clapper")

Schlechster Hauptdarsteller:
Die Stimme von Johnny Depp ("Sherlock Gnomes")
Will Ferrell ("Holmes & Watson")
John Travolta ("Gotti")
Donald Trump als er selbst ("Death of a Nation" und "Fahrenheit 11/9")
Bruce Willis ("Death Wish")

Schlechteste Nebendarstellerin:
Kellyanne Conway als sie selbst ("Fahrenheit 11/9")
Marcia Gay Harden ("Fifty Shades Freed")
Kelly Preston ("Gotti")
Jaz Sinclair ("Slender Man")
Melania Trump als sie selbst ("Fahrenheit 11/9")

Schlechtester Nebendarsteller:
Jamie Foxx ("Robin Hood")
Die Stimme von Ludacris ("Show Dogs")
Joel McHale ("The Happytime Murders")
John C. Reilly ("Holmes & Watson")
Justice Smith ("Jurassic Park: Fallen Kingdom")

Schlechtestes Leinwandpaar:
Jede Puppe oder Schauspieler - besonders in den gruseligen Sex-Szenen ("The Happytime Murders")
Johnny Depp und seine verblassende Filmkarriere - zum Henker, er muss seine Stimme Zeichentrickfilmen leihen! ("Sherlock Gnomes")
Will Ferrell und John C. Reilly - die zwei der beliebtesten Literaturfiguren demolieren ("Holmes & Watson")
Kelly Preston und John Travolta - die "Battlefield Earth"-hafte Kritiken bekommen haben ("Gotti")
Donald Trump und seine sich selbst erneuernde Unbedeutendheit ("Death of a Nation" und "Fahrenheit 11/9")


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.