Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Emma Stone verdient am meisten

Nummer eins auf "Forbes"-Liste

Es gibt eine neue Dollar Queen in Hollywood, und es ist die amtierende Oscar-Preisträgerin. Emma Stone führt in der neuen "Forbes"-Liste die Riege der weltweit bestverdienenden Schauspielerinnen der letzten zwölf Monate an und löst damit Jennifer Lawrence ab.

Laut "Forbes" verdiente Stone 26 Millionen Dollar vor Steuern, die hauptsächlich für den mit weltweit 445 Millionen Dollar Umsatz sehr erfolgreichen "La La Land" ausbezahlt wurden. Auf Rang zwei folgt Jennifer Aniston mit 25 Millionen Dollar, die den Löwenanteil allerdings aus ihren Werbeaktivitäten bezieht.

Vorjahressiegerin Lawrence kommt diesmal mit 24 Millionen Dollar auf den dritten Platz. Hier schlagen die Honorare für den nächsten Monat startenden Horrorfilm "Mother!" und den für 2018 angekündigten Thriller "Red Sparrow" ihres "Hunger Games"-Regisseurs Francis Lawrence sowie ihre Gagen aus der Werbung für einen französischen Luxusguthersteller zu Buche.

Auf den Plätzen vier und fünf folgen Melissa McCarthy mit 18 Millionen Dollar und Mila Kunis mit 15 Millionen Dollar. Auf dem sechsten Rang platziert sich mit Emma Watson die erste Nicht-Amerikanerin und der einzige Neuling in den Top Ten. Die Engländerin konnte hauptsächlich dank des gigantischen "Beauty and the Beast" 14 Millionen Dollar einstecken.

Die Ränge sieben bis zehn belegen die Südafrikanerin Charlize Theron, die Australierin Cate Blanchett, Julia Roberts und Amy Adams. Nicht mehr in den Top Ten dabei ist Scarlett Johansson.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.