VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
COLIN FARRELL in 'Das Kabinett des Dr. Parnassus'
COLIN FARRELL in 'Das Kabinett des Dr. Parnassus'
© 2009 Concorde Filmverleih GmbH

Neue Rollen für Graham, Farrell, Silverstone, Greene und Hirsch

Neuzugänge bei "Pirates of the Caribbean 4", "Something Borrowed", "Butter", "The Darkest Hour" und "Green Lantern"

Der britische Schauspieler Stephen Graham (Snatch - Schweine und Diamanten, Gangs of New York) verhandelt über eine Hauptrolle im vierten "Fluch der Karibik"-Abenteuer, "Pirates Of The Caribbean: On Stranger Tides". Sein Charakter heißt "Scram" - mehr ist über den Part noch nicht bekannt. Weitere neue Besetzungskandidaten sind Sam Claflin (TV-Serie "Die Säulen der Erde") und Jeremy Irons' Sohn Max Irons (Das Bildnis des Dorian Gray). Johnny Depp schlüpft in seine ikonische Rolle des Captain Jack Sparrow, und Geoffrey Rush taucht wieder als Captain Barbossa auf. Neu mit dabei ist außerdem Penélope Cruz, als verwegene Freibeuterin und Love Interest für Sparrow. Ian McShane (TV-Serie "Deadwood") spielt ihren Vater, den legendäre Piraten Blackbeard. Rob Marshall ("Nine", Chicago) wird den Film im Sommer auf Hawaii inszenieren. Der Kinostart ist für Mai 2011 angesetzt.

Colin Farrell verhandelt über die zweite männliche Hauptrolle in der von Hilary Swank produzierten Romantikkomödie "Something Borrowed". Der Film basiert auf Emily Giffins gleichnamigem Frauenroman (deutscher Titel "Fremd fischen") und dreht sich um Rachel (Ginnifer Goodwin), eine New Yorker Anwältin, die kurz nach ihrem 30. Geburtstag eine leidenschaftliche Affäre mit ihrem smarten ehemaligen Kommillitonen Dexter (John Krasinski) beginnt - dem Verlobten ihrer besten Freundin Darcy (Kate Hudson). Farrell stellt Dexters Freund Marcus dar. Regie führt Luke Greenfield (The Girl Next Door), ab Ende diesen Monats in New York.

Ty Burrell (Der unglaubliche Hulk), Alicia Silverstone und "Twilight"-Star Ashley Greene gesellen sich zu Jennifer Garner, für weitere Hauptrollen in der von ihr produzierten Komödie "Butter". Der Film erzählt die Geschichte eines Waisenmädchens, das von einer Familie im Mittleren Westen adoptiert wird und in seinem neuen Zuhause ein ungewöhnliches Talent an den Tag legt: Butterschnitzen - eine in Tibet und den Nordstaaten verbreiteten Kunst. Ihre große Stunde naht, als sie beim jährlichen Wettbewerb gegen eine ehrgeizige Hausfrau (Garner) antreten muss, deren Mann (Burrell) der letzte Champion war. Greene taucht dabei als rebellischer Teenager namens Kaitlen Pickler auf. Jim Field Smith inszeniert den Film aber der nächsten Woche in Louisiana.

Emile Hirsch (Milk, In die Wildnis) hat sich für die männliche Hauptrolle in "The Darkest Hour" verpflichtet. Heat Vision beschreibt das Projekt als "28 Days Later"-artigen" Thriller über eine Gruppe von Teenagern, die nach einer Invasion von Außerirdischen in Moskau ums Überleben kämpft. Hirsch mimt den Anführer der Kids, während Olivia Thirlby (Juno) als reiche amerikanische Touristin mitmischt. Chris Gorak wird "The Darkest Hour" im Sommer in Moskau inszenieren. Die Produktion übernehmen Timur Bekmambetov (Wanted) und Tom Jacobson (Miss March).

Jon Tenney (Legion, TV-Serie "The Closer") ist der jüngste Neuzugang bei der Comic-Verfilmung "Green Lantern". Er spielt den Vater des Titelcharakter Hal Jordan (Ryan Reynolds), den Piloten Martin H. Jordan. Jordan Junior ist ebenfalls ein Testpilot, der vom sterbenden außerirdischen 'Green Lantern'-Cop Abi Sueinen magischen Ring erhält, der besondere Kräfte verleiht. Kostümproblen kann Reynolds sich für die Rolle sparen - sein Outfit wird komplett CGI-animiert. Martin Campbell (James Bond 007: Casino Royale) inszeniert den Film zur Zeit in New Orleans. In die Kinos soll er im Juni 2011 kommen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.