VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kevin Kline (70)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 24. Oktober 1947 in St. Louis, Missouri, USA
Name: Kevin Delaney Kline
Größe: 188 cm

Bildergalerie

Kevin Kline in 'Trade'Kevin Kline in 'Trade'Kevin Kline in 'Der Eissturm'Die Schöne und das Biest - Belle(Emma Watson) mit...line)Ricki - Wie Familie so ist - Julie (Mamie Gummer),...line)Ricki - Wie Familie so ist - Pete (Kevin Kline) und...mmer)

Biographie

Er gilt als einer der vielseitigsten und begabtesten Schauspieler seiner Generation. Doch Kevin Kline hat es nie darauf angelegt, zum Star zu werden. Immer wieder hat er attraktive Rollen, die sicheren Erfolg bedeutet hätten, abgelehnt, weil er sich mit den Filmen nicht identifizieren konnte. Geboren am 24.10.1947 in St. Louis, besuchte er eine katholische Jungenschule, studierte zunächst Komposition und beendete 1972 die renommierte New Yorker Juilliard-Schauspielschule. In den Siebzigern machte er sich am Broadway einen Namen in Theaterstücken und Musicals und trat nur notgedrungen im Fernsehen auf. 1978 und 1981 wurde er mit einem "Tony" ausgezeichnet. Für sein Kinodebüt neben Meryl Streep in "Sophies Entscheidung" (1982) erhielt Kline eine Golden Globe-Nominierung. In den folgenden Jahren spielte er in Lawrence Kasdans "Der große Frust" (1983) und dem Western "Silverado" (1985), bevor er mit der schwarzen Komödie "Ein Fisch namens Wanda" (1988) den Hauptgewinn landete: Als psychopathischer Killer Otto terrorisierte er John Cleese, schob Michael Palin Pommes in die Nase und gewann den Oscar als bester Nebendarsteller. In den Neunzigern trat Kline in einer Reihe erfolgreicher Komödien auf: Als US-Präsident und sein Doppelgänger in "Dave" (1993), als französischer Herzensbrecher in "French Kiss" (1995) und schließlich als Lehrer, der entdeckt, dass er schwul ist, in "In & Out" (1997). Mit seiner Rolle als überforderter Familienvater in Ang Lees 70er-Jahre-Porträt "Der Eissturm" (1997) bewies Kline, dass er nicht nur als Komiker zu großer Form auflaufen kann. Als Partner von Will Smith in dem Sommer-Blockbuster "Wild Wild West" (1999) verkaufte er sich nach Meinung vieler Kritiker unter Wert. Seit 1989 ist er mit der Schauspielerin Phoebe Cates ("Gremlins") verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.