Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Der Herr der Ringe- Die zwei Türme

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (2001)

The Lord of the Rings II - The Two Towers

US-Fantasy-Film von Peter Jackson aus dem Jahr 2002, mit dem er die mit "Die Gefährten" ein Jahr zuvor begonnene Adaption der Romantrilogie von JRR Tolkien fortführt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.9 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 7 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Während Frodo (Elijah Wood) und Sam (Sean Astin) sich mit Hilfe des verschlagenen Gollum (im Deutschen von Andreas Fröhlich gesprochen) Mordor nähern, stellen sich die getrennten Gefährten Sauron's neuem Verbündeten Saruman (Christopher Lee) und seinen Ork-Horden aus Isengard entgegen.

Bildergalerie zum Film

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

FilmkritikKritik anzeigen

So ein "Übergangsfilm" kann eine schwierige Kiste sein - das erfährt gerade das Publikum, das die Entscheidung, den Roman "Mockingjay" in zwei Teile aufzuspalten, ausbaden muss: Vieles fühlt sich nach auf der Stelle mit den Hufen scharren, bevor man dann im letzten Film richtig losrennen darf, an. "The Two Towers" hat solche Probleme nicht. Mit dem mittleren Teil der "Lord of the Rings"-Trilogie [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2001
Genre: Fantasy
Länge: 179 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 19.12.2002
Regie: Peter Jackson
Darsteller: Bruce Allpress als Aldor, Sean Astin als Sam, John Bach als Madril
Verleih: Warner Bros.

ZusatzinformationAlles anzeigen

Für 94 Millionen Dollar produziert, machten die Kartenverkäufe "The Two Towers" zum weltweit meistgesehenen Streifen des Jahres 2002: 926 Millionen Dollar ließen die Kassen von New Line Cinema [...mehr] klingeln. Und auch Preise setzte es mit rund 100 wieder reichlich. Bei sechs "Oscar"-Nominierungen erhielt das Werk zwei Academy Awards: Für den "Besten Tonschnitt" und für die "Besten Spezialeffekte".

Alleine an den Kulissen von Helms Klamm arbeiteten die Bühnenbildner und Ausstatter sieben Monate. Wegen der dortigen Kampfszenen, der Animation von Baumbart und insbesondere von Gollum, den Andy Serkis verkörperte, verdoppelte das Trickfilmstudio WETA seine Belegschaft für "The Two Towers" im Vergleich zu "The Fellowship of the Ring".

Insbesondere die Figur des Smeagol alias Gollum erregte Aufmerksamkeit. Ursprünglich sollte dieser Charakter rein computeranimiert werden, aber Serkis' Bewerbungs-Video beeindruckte Regisseur Jackson so sehr, dass der Engländer in einem Motion Capture-Anzug an den Dreharbeiten mitwirkte und dann nachträglich von den Computerbildern "überschrieben" wurde. Es war ein Meilenstein für die Motion Capture Performance, für die Andy bis heute bekannt ist, da er sie in Filmen wie "King Kong", "Tim und Struppi" und "Planet der Affen" zu einer Meisterschaft perfektioniert hat. Inzwischen ist der Darsteller Besitzer einer eigenen Motion Capture-Firma, die diese Technik anderen Filmproduktionen zur Verfügung stellt.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme mit Viggo...ellen
News
TV-Tipps für Heiligabend: Die Gefährten kämpfen weiter
Pro7 zeigt Meisterwerk "Der Herr der Ringe - Die zwei Türme"
J.R.R. Tolkien
News
J.R.R. Tolkiens Leben wird verfilmt
Biopic über den Schöpfer von Mittelerde
Kein Bild vorhanden :(
News
Gras für Gandalf - Drogenkonsum in Mittelerde?
"Ich glaube nicht, dass Drogen in den Pfeifen war"





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.