oder

Jumanji: The Next Level (2019)

Im Sequel des Popcorn-Blockbusters von 2017 kehren Spencer, Martha & Co. in die Videospiel-Welt zurück. Dort stellen sie fest, dass nichts mehr so ist, wie es war.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Gang aus "Jumanji" ist wieder da, aber das Spiel hat sich seit dem letzten großen Abenteuer verändert. Als Spencer (Alex Wolff) mit dem Video-Game experimentiert, wird er in das Spiel gezogen. Martha (Morgan Turner), für die Spencer mittlerweile "nur" noch ein guter Freund ist, will Bethany (Madison Iseman) und Fridge (Ser'Darius Blain) dazu bringen, Spencer zurückzuholen. Mit Erfolg. Aber zusätzlich landen auch noch Eddie (Danny DeVito), der Großvater von Spencer, und Fridges Opa (Danny Glover) unbeabsichtigt in der verrückten Dschungel-Spielewelt. Das Problem ist, dass die Rollen diesmal vertauscht sind: Denn Eddie steckt jetzt im Körper von Muskelberg und Abenteurer Dr. Smolder Bravestone (Dwayne Johnson). Und Fridge fällt es verständlicherweise alles andere als leicht, als Waffen- und Rucksackträger Mouse Finbar (Kevin Hart) alle Gefahren erfolgreich zu bewältigen.

Bildergalerie zum Film

Jumanji: The next LevelJumanji: The next LevelJumanj: The next LevelJumanj: The next LevelJumanji 2 - V.l.n.r.: Moose Finbar (KEVIN HART), Ruby...NSON)Jumanj: The next Level


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse3 / 5

Nach dem Welterfolg des ersten Teils (Box-Office: fast 970 Millionen) war schnell klar, dass der Abenteuer-Komödie von 2017 eine Fortsetzung folgen würde. Wie schon bei "Welcome to the Jungle" führte auch bei "The Next Level" der Amerikaner Jake Kasdan Regie. Die Dreharbeiten fanden in unterschiedlichen Etappen von Januar bis Mai 2019 an verschiedenen Orten statt: von Hawaii über Calgary bis New Mexico.

Regisseur Kasdan und sein Team bleiben der gewohnten Rezeptur treu und setzen bei ihrem Mix aus Action, Abenteuer und Komödie in erster Linie auf Humor und Leichtigkeit. Nicht zu Unrecht: Anspruchslose, kurzweilige Filme wie "The Next Level" (und auch schon der Vorgänger) sind einzig auf Berieselung und Unterhaltung ausgelegt. Und diesen Zweck erfüllt "The Next Level" in jedem Fall.

Gut ist, dass die Macher dem Zuschauer hier einige neue, durchaus phantasievolle Schauplätze und "Spiele-Welten" (darunter die endlose Wüste sowie eisige Gebirgslandschaften) bieten. Ebenso sorgt das Wechselspiel zwischen den realen Personen und ihren Avataren für Chaos sowie ein paar herrlich komische Szenen. Nicht zuletzt deshalb, da sich die menschlichen Charaktere hinsichtlich ihrer (körperlichen) Eigenschaften und Wesenszüge natürlich nicht deutlicher von ihren neuen Spiele-Charakteren unterscheiden könnten.

Der Dialogwitz und die spaßigen Slapstick-Einlagen garantieren zudem etliche Lacher, desweiteren agieren alle Darsteller mit viel Spielfreude. Besonders hervor sticht Jack Black, der seinem Avatar – dem Kartenleser Shelly Oberon – einige neue, bislang unbekannte Seiten abgewinnen und diese gekonnt auf der Leinwand ausspielen kann. Bei einem Riesenbudget wie ein solches, das für "The Next Level" zur Verfügung stand, ist es aber enttäuschend, dass bei den CGI-Effekten doch teils arg geschlampt wurde. Vor allem einige der (in unglaublicher Vielzahl) auftretenden Tiere sind derart stümperhaft und unrealistisch animiert, dass man sich verwundert die Augen reibt. Dennoch lohnt es, bis nach dem Abspann sitzen zu bleiben, da man so erfährt, was in nicht allzu ferner Zukunft noch alles auf die illustre Truppe zukommen könnte.

Fazit: Urkomischer, leicht verdaulicher Action-Abenteuer-Mix, der jedoch ebenso schnell in Vergessenheit geraten wird wie Teil Eins und zu viele sowie insgesamt enttäuschend umgesetzte Animationen bietet.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Jumanji: The next Level

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2019
Genre: Action, Abenteuer
Länge: 124 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 12.12.2019
Regie: Jake Kasdan
Darsteller: Karen Gillan als Martha, Dwayne Johnson als Eddie, Marin Hinkle als Spencer's Mutter
Verleih: Sony Pictures

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers - John Boyega und...Isaac
News
Kinocharts USA (3. - 5.1.): "Star Wars" erster Spitzenreiter 2020
Zuschauer geben "The Grudge" eine glatte Sechs
Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers - Daisy Ridley
News
Kinocharts USA (27. - 29.12.): Schöne Bescherung für "Little Women"
"The Rise of Skywalker" holt "The Last Jedi" ein
Jumanji: The Next Level - Karen Gillan, Dwayne...n Hart
News
Kinocharts USA (13. - 15.12.): "Jumanji" stößt in neue Dimension vor
"Die Eiskönigin 2" knackt weltweite Milliardengrenze
Jumanji: The Next Level
News
US-Filmstarts: "Jumanji: The Next Level" mit starker Vorpremiere
Clint Eastwood huldigt weiteren Alltagshelden
Jumanji: The Next Level
News
Deutsche Filmstarts: "Jumanji" erreicht "The Next Level"
Edward Norton inszeniert sich selbst in "Motherless Brooklyn"




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.