VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Billy Bob Thornton
Billy Bob Thornton
© BANG Showbiz

Billy Bob Thornton als Cowboy-Milliardär

In der Kinoversion der Serie "Entourage"

Billy Bob Thornton verhandelt dem Hollywood Reporter zufolge über eine Rolle in der Film-Fortsetzung der HBO-Serie "Entourage", die Doug Ellin, der Schöpfer der Show, seit dem 16. Januar in Los Angeles inszeniert. Adrian Grenier, Kevin Connolly, Jerry Ferrara, Kevin Dillon und Jeremy Piven treten wieder in ihren Fernsehrollen auf. Für die weibliche Hauptrolle ist das Model Kate Upton im Gespräch. Die Story drehte sich ursprünglich um den jungen Nachwuchs-Schauspieler Vincent Chase (Grenier), der seine engsten Freunde und Verwandte Eric, Johnny "Drama" und Turtle um sich sammelt, um gemeinsam Hollywood zu erobern. Im Film ergattert er die Hauptrolle in einer Big Budget-Produktion von "Dracula". Thornton soll einen Milliardär und ehemaligen Cowboy darstellen, der den Vampirfilm finanziert und seinen Sohn nach L.A. schickt, um sicher zu gehen, dass sein Geld gut investiert ist. Von "Entourage" wurden in den USA zwischen 2004 und 2011 insgesamt acht Staffeln ausgestrahlt, die mittlerweile auch alle auf DVD veröffentlicht wurden. In Deutschland lief die Serie seit September 2008 auf FOX. Sie beruht auf Mark Wahlbergs Erfahrungen als Hollywood-Newcomer. Der Schauspieler ist auch einer der Produzenten des Films.
Thornton kehrt demnächst ins Fernsehen zurück, mit einer Hauptrolle in der zehnteiligen Serie "Fargo", die auf dem Klassiker der Coen-Brüder beruht und in den USA ab April ausgestrahlt wird. Die zweite Hauptrolle spielt Martin Freeman ("Sherlock", "Der Hobbit"). Thornton folgt damit dem derzeitigen Trend von Kinostars, die ins Fernsehen abwandern. Warum das passiert, erklärte er vor einigen Wochen in einem Interview zur Serie: "Die Unterhaltungsindustrie kann vortäuschen was sie will, aber die Filmindustrie hat sich drastisch verändert, besonders in den letzten fünf oder sechs Jahren. Als ich aufstieg, war es so: Wenn man vom Film zum Fernsehen ging, lief etwas schief. Und heute ist es das Gegenteil. Die Filmstudios machen große Event-Filme und Komödien und Actionfilme und Filme, in denen offenbar Vampire Models sind. Fernsehen hat nun übernommen. Schauspieler, die wirklich gute dramatische Arbeit leisten wollen, oder gute Arbeit mit schwarzem Humor und Drama, müssen quasi ins Fernsehen gehen, und es ist eine großartige Gelegenheit, einen Charakter über eine längere Zeit zu entwickeln."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.