Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Academy Awards
Academy Awards
© Academy of Motion Picture Arts and Sciences

Oscar 2017 - Die Nominierungen

"La La Land" stellt Rekord mit 14 Nominierungen ein

Cheryl Boone Isaacs, die Präsidentin der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, hat vor wenigen Minuten in einem Live Stream die Nominierungen in 24 Kategorien für die 89. Academy Awards bekannt gegeben. Neben Isaacs verlasen Demian Bichir, Dustin Lance Black, Glenn Close, Guillermo del Toro, Marcia Gay Harden, Terrence Howard, Jennifer Hudson, Brie Larson, Jason Reitman, Gabourey Sidibe und Ken Watanabe die Namen der Filme und Künstler, die sich am 26. Februar Hoffnung auf einen Oscar machen dürfen.

Daumen drücken ist auf jeden Fall aus deutscher Sicht in der Kategorie "Bester nicht englischsprachiger Film" angesagt, denn wie erwartet hat sich "Toni Erdmann" hier unter den letzten Fünf qualifizieren können. Allerdings ist objektiv betrachtet hier das iranische Drama "Forushande" ("Der Handelsvertreter") der große Favorit. Golden Globe-Sieger "Elle" ist nicht mal nominiert.

Als Favorit auf den Academy Award als "Bester Film" erweist sich wie erwartet der große Golden Globe-Triumphator "La La Land", der mit 14 Nominierungen den Rekord von "All About Eve" im Jahr 1951 und "Titanic" im Jahr 1998 einstellt. In den fünf Königskategorien Film, Regie, Drehbuch, Hauptdarstellerin und Hauptdarsteller ist das viel gerühmte Musical genannt, aufgepolstert noch durch zwei Nominierungen in der Song-Sparte.

Dahinter folgt der große Konkurrent aus der bisherigen Preisverleihungssaison mit acht Nominierungen, der auch dazu beiträgt, dass mit einem Schlag die #oscarssowhite-Debatte beendet ist. "Moonlight" hat insbesondere in den Nebendarsteller-Kategorie mit Mahershala Ali eine exzellente Chance auf einen Goldjungen; bei den Globes schnappte ihm überraschend Aaron Taylor-Johnson den Preis für "Nocturnal Animals" weg, doch dieser ist gar nicht im Rennen. Dafür sein "Nocturnal Animals"-Mitspieler Michael Shannon. Ein heißer Kandidat ist neben Ali in der Nebendarstellerkategorie Jeff Bridges, dessen Leistung in "Hell or High Water" im allgemeinen Tenor zu seinen besten gezählt wird.

Oscar-Kandidat Nummer drei "Manchester by the Sea" muss sich mit sechs Nominierungen begnügen; alles andere als ein Academy Award für Hauptdarsteller Casey Affleck wäre eine Riesenüberraschung. Ebenfalls sechs Nennungen erhielten das Drama "Lion" mit den beiden nominierten Nebendarstellern Nicole Kidman und Dev Patel sowie das Drama "Hacksaw Ridge", mit dem der nominierte Regisseur Mel Gibson endlich wieder in den Kreis der Hollywood-Respektabilität aufgenommen wird, aus dem er durch seine Alkoholabhängigkeit geraten war.

Meryl Streep hat derweil mit "Florence Foster Jenkins" ihren eigenen Rekord gebrochen und ist zum 20. Mal für einen Oscar nominiert. Besonders traurig dürfte Amy Adams sein, der man für "Arrivial" und "Nocturnal Animals" sogar zwei Nennungen als "Beste Hauptdarstellerin" zugetraut hatte. Nun schaut sie gänzlich in die Röhre - vielleicht, weil sich die Stimmen gesplittet hatten -, so dass jetzt die französische Golden Globe-Siegerin Isabelle Huppert für den Thriller "Elle" Favoritin ist.

Nun dürfen die etwa 7000 Academy-Mitglieder über die Gewinner der Kategorien abstimmen, die dann am Abend des 26. Februar in einer von Jimmy Kimmel moderierten Gala bekannt gegeben und ausgezeichnet werden.

Hier die vollständige Liste der Nominierungen:

Bester Film:
"Arrival”
"Fences”
"Hacksaw Ridge”
"Hell or High Water”
"Hidden Figures”
"La La Land”
"Manchester by the Sea”
"Lion”
"Moonlight”

Bester fremdsprachiger Film:
"Ein Mann names Ove” (Schweden)
"Unter dem Sand" (Dänemark)
"Tanna” (Australien)
"The Salesman” (Iran)
"Toni Erdmann” (Deutschland)

Bester Animationsfilm:
"Kubo and the Two Strings”
"Moana”
"My Life as a Zucchini”
"The Red Turtle”
"Zootopia”

Bester Dokumentarfilm:
"Fuocoammare” (Italien)
"I Am Not Your Negro” (USA)
"Life Animated” (USA)
"OJ: Made in America” (USA)
"13th” (USA)

Beste Regie:
Denis Villeneuve ("Arrival”)
Mel Gibson ("Hacksaw Ridge”)
Damien Chazelle ("La La Land”)
Kenneth Lonergan ("Manchester by the Sea”)
Barry Jenkins ("Moonlight”)

Bestes Originaldrehbuch:
"Hell or High Water”
"La La Land”
"The Lobster”
"Manchester by the Sea”
"20th Century Women”

Bestes adaptiertes Drehbuch:
"Arrival”
"Fences”
"Hidden Figures”
"Lion”
"Moonlight”

Beste Hauptdarstellerin:
Isabelle Huppert ("Elle”)
Ruth Negga ("Loving”)
Natalie Portman ("Jackie”)
Emma Stone ("La La Land”)
Meryl Streep ("Florence Foster Jenkins”)

Bester Hauptdarsteller:
Casey Affleck ("Manchester by the Sea”)
Andrew Garfield ("Hacksaw Ridge”)
Ryan Gosling ("La La Land")
Viggo Mortensen ("Captain Fantastic”)
Denzel Washington ("Fences”)

Beste Nebendarstellerin:
Viola Davis ("Fences”)
Naomie Harris ("Moonlight”)
Nicole Kidman ("Lion”)
Octavia Spencer ("Hidden Figures”)
Michelle Williams ("Manchester by the Sea”)

Bester Nebendarsteller:
Mahershala Ali ("Moonlight”)
Jeff Bridges ("Hell or High Water”)
Lucas Hedges ("Manchester by the Sea”)
Dev Patel ("Lion”)
Michael Shannon ("Nocturnal Animals”)

Beste Kamera:
"Arrival”
"La La Land”
"Lion”
"Moonlight”
"Silence”

Beste Musik:
"Jackie”
"La La Land”
"Lion”
"Moonlight”
"Passengers”

Bester Song:
"Audition" ("La La Land")
"Can’t Stop the Feeling" ("Trolls")
"City of Stars" ("La La Land")
"Empty Chair" ("Jim: The James Foley Story")
"How Far I’ll Go" ("Moana" / "Vaiana")

Bester Schnitt:
"Arrival”
"Hacksaw Ridge”
"Hell or High Water”
"La La Land”
"Moonlight”

Beste Ausstattung:
"Arrival”
"Fantastic Beasts and Where to Find Them”
"Hail Caesar!”
"La La Land”
"Passengers”

Beste Kostüme:
"Allied”
"Fantastic Beasts”
"Florence Foster Jenkins”
"Jackie”
"La La Land”

Beste Maske:
"A Man Called Ove”
"Star Trek Beyond”
"Suicide Squad”

Beste Spezialeffekte:
"Deepwater Horizon”
"Doctor Strange”
"Jungle Book”
"Kubo and the Two Strings”
"Rogue One”

Bester Tonschnitt:
"Arrival”
"Deep Water Horizon”
"Hacksaw Ridge”
"La La Land”
"Sully”

Beste Tonmischung:
"Arrival”
"Hacksaw Ridge”
"La La Land”
"Rogue One”
"13 Hours”

Bester Kurzfilm:
"Ennemis Interieurs”
"La Femme et le TGV”
"Silent Nights”
"Sing”
"Timecode”

Bester Animationskurzfilm:
"Blind Vaysha”
"Borrowed Time”
"Pear Cider and Cigarettes”
"Pearl”
"Piper”

Bester Dokumentarkurzfilm:
"Extremist”
"4.1 Miles”
"Joe’s Violin”
"Watani My Homeland”
"The White Helmets”



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.