VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Gehaltskürzung

Kate Winslet und Ewan McGregor wollen gemeinsam zum Erfolg

Beide haben zuletzt wenige Zuschauer in ihre Filme locken können - jetzt versuchen Kate Winslet und Ewan McGregor, gemeinsam zum Erfolg zu kommen

Sie hatten zwei Mega-Hits, aber danach lief nicht mehr viel zusammen. Kate Winslet spielte vor drei Jahren im erfolgreichsten Film aller Zeiten, "Titanic", mit - ihr "Marrakesch" war dann ein Flop, und "Holy Smoke" kam hier zu Lande noch nicht mal in die Kinos. Ewan McGregor war in "Star Wars: Episode One" vor einem Jahr mit von der Partie und damit in der dritterfolgreichsten Produktion aller Zeiten. Seine Filme danach - "High Speed Money", "Nora" und "Eye of the Beholder" - floppten allesamt.

Dennoch scheuen die seit Jahren erfolglosen Darsteller nicht davor zurück, gemeinsam in einem Film anzutreten, mehr noch: Sie nehmen sogar Kürzungen ihres sonst siebenstelligen Salärs in Kauf. Beide wollen die Gelegenheit nicht verstreichen lassen, zusammen zu arbeiten und von Regisseur Jim Sheridan ("Der Boxer") geleitet zu werden. Da Sheridan mit "East of Harlem" die Geschichte eines irischen Paars, das während der Depression in New York zu überleben versucht, auf die Leinwand bringen will, wird der überwiegende Teil des 100 Millionen Mark-Budgets für die Ausstattung gebraucht werden. Der Filmemacher ist daher mit den beiden Stars überein gekommen, daß beide jeweils für nur wenig mehr als den Mindestlohn vor die Kamera treten werden.

Für Miss Winslet wird es der erste Film nach der Geburt ihrer Tochter Mia im Oktober sein.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.