VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ellen Page (31)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 21. Februar 1987 in Halifax, Kanada
Name: Ellen Philpotts-Page
Alias: The Tiny Canadian; Small
Größe: 155 cm

Ist auch im wirklichen Leben eng mit ihrem "Whip It"-Co-Star Alia Shawkat befreundet

Ist ein großer Fan des japanischen Autors Haruki Murakami

Entgegen ihrem geekigen Image bezeichnet Page sich selbst als technophob

Zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehören Gitarre spielen und Snowboarding

Nach dem Rummel um "Juno" und ihre Oscar-Nominierung zog Page sich für einen Monat auf einen Biobauernhof zurück: "Ich ging nach Oregon, um Permakultur zu lernen und lebte für einen Monat in einem Biodorf bei Eugene. Es heißt Lost Valley. Es war unglaublich und genau das, was ich brauchte, weil da das Juno-Ding war und ich so viel Aufmerksamkeit bekommen hatte. Man lernt, auf ganzheitliche Art mit den Kreisläufen der Erde zu leben. An einem Tag schaufelte ich Ziegendung in eine Schubkarre und während ich schaufelte dachte ich 'Oh mein Gott, das ist genau das, was ich gerade tun will'." (aus einem Interview mit USA Today)

Oscar 2008
Juno
Juno
Beste Hauptdarstellerin
2007


Bildergalerie

The East - Ellen Page mit Alexander Skarsg rdEllen PageEllen Page in The EastEllen Page mit Alexander Skarsg rd in The EastEllen PageFlatliners - Marlo (Nina Dobrev) und Courtney (Ellen Page)

Biographie

Ellen Page stammt aus Halifax, Kanada, wo sie außerhalb von Dreharbeiten auch immer noch lebt. Sie ist die Tochter von Martha Philpotts, einer Lehrerin, und Dennis Page, einem Graphikdesigner.
Mit dem Schauspielen begann Ellen schon als Vierjährige - sie landete Auftritte in verschiedenen Schulaufführungen. Vor der Kamera stand sie erstmals mit zehn Jahren, für den Pilotfilm der Fernsehserie "Pit Pony". Dem folgten kleinere Parts in diversen kanadischen Filmen und Fernsehserien. Bekannt - zumindest in Kanada - wurde Ellen allen als Treena Lahey in der zweiten Staffel von "Trailer Park Boys". Mit 16 Jahren landete sie die Hauptrolle - ein amerikanisches Straßenkind, das in Europa einer Sekte in die Arme fällt - im Indiedrama "Mouth to Mouth". Für den Part rasierte sie ihre Haare ab.
Nach der Schule studierte Ellen zwei Jahre lang an der Vaughn Road Academy in Toronto, zusammen mit dem (späteren) Schauspieler Mark Rendall, mit dem bis heute eng befreundet ist.
2005 erregte Page mit dem Psychothriller "Hard Candy" Aufsehen, in dem sie neben Patrick Wilson zu sehen ist. Das Mainstreampublikum wurde im nächsten Jahr mit "X-Men: Der letzte Widerstand" auf die kanadische Newcomerin aufmerksam, die darin als Kitty Pryde auftritt. So richtig berühmt wurde sie dann aber durch eine weitere Independentproduktion: Als schwangere Jugendliche in der Titelrolle von "Juno" (2007). 2008 wurde sie dafür mit einer Oscar-Nominierung für die beste Hauptdarstellerin geehrt, verlor aber gegen Marion Cotillard - neben der sie drei Jahre später bei Christopher Nolans gefeiertem Drama "Inception" zusammenarbeitete, ihrem bisher größten Kassenhit. Drew Barrymore holte Page 2009 für ihr Regiedebüt "Whip It!" vor die Kamera. Für diese Hauptrolle trainierte Page vier Monate lang Roller Derby - und erwies sich dabei als äußerst talentiert.
2012 kehrt Ellen Page mit "Nero Fiddles" in die Kinos zurück - Woody Allens Liebeserklärung an Rom.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.