VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Neue Rollen für Karl Urban, Ben Barnes und Brad Pitt

"Overdrive" und "Twelve Years a Slave"

Karl Urban (R.E.D.) und Ben Barnes (Killing Bono) bilden ein diebisches Brüderpaar, im französischen Actionthriller "Overdrive". Mit den Rollen wurden zuvor bereits Alex Pettyfer (In Time - Deine Zeit läuft ab), Matthew Goode (Verlobung auf Umwegen) und Garrett Hedlund (Tron Legacy) in Verbindung gebracht. Das Drehbuch schrieben die Genre-Experten Derek Haas and Michael Brandt (2 Fast 2 Furious, Wanted). Über die Story ist bisher nur bekannt, dass sie sich um zwei professionelle Autodiebe aus England dreht, die in Südfrankreich nach neuen Jobs und Abenteuern suchen. Die Britin Emilia Clarke (TV-Serie "Game of Thrones") verhandelt über die weibliche Hauptrolle. Antonio Negret (Transit) wird den Film ab dem 29. Oktober in Marseille inszenieren.

Brad Pitt übernimmt neben der Produktion nun auch eine Hauptrolle in Historienrama "Twelve Years a Slave", dem dritten gemeinsamen Projekt von Michael Fassbender und Steve McQueen ( Hunger, ###-f2989117###). Der Film erzählt die wahre Geschichte von Solomon Northup (Chiwetel Ejiofor), einem farbigen Familienvater aus New York, der 1841 in Washington entführt, dann in den Südstaaten als Sklave verkauft wurde und erst 1853 von einer Baumwollplantage in Louisiana freikam - ein kanadischer Tischler schmuggelte Briefe zu Northups Frau Anne, die dann vor Gericht seine Befreiung erkämpfte. McQueen adaptierte Northups Autobiographie zusammen mit John Ridley (Three Kings - Es ist schön König zu sein, U-Turn - Kein Weg zurück). Welche Rollen Fassbender und Pitt - der das Projekt bereits seit mehreren Jahren entwickelt - spielen, ist noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr starten.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.