VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Das Berlinale-Plakat 2013
Das Berlinale-Plakat 2013
© berlinale.de

Die Bären sind da!

63. Berliner Filmfestspiele - Abschlussbericht

Nach 10 Tagen neigt sich die diesjährige Berlinale mit der prunkvollen Preisverleihung im Berlinale Palast ihrem Ende entgegen.

Am Abend wurden vor 1600 Gästen in einer feierlichen Gala im Berlinale Palast am Potsdamer Platz die Preisträger des internationalen Wettbewerbs der 63.Berliner Filmfestspiele bekannt gegeben. Bevor die Preisträger aber "ihre" Bären aus den Händen von Festivaldirektor Dieter Kosslick und den Mitgliedern der diesjährigen Jury unter Vorsitz von Wong Kar Wai entgegen nehmen konnten, wurde erst noch der diesjährige Siegerfilm, "Mutter und Sohn" von Călin Peter Netzer gezeigt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Anke Engelke. Neben den Jurymitgliedern ließ sich auch die Berliner Film- und Politprominenz die Abschlussgala nicht entgehen.

Die diesjährige Berlinale lockte, wie im Vorfeld bereits erwartet, wieder rund 300.000 Zuschauer in die Kinos - nahezu alle verfügbaren Tickets wurden verkauft. Auch zahlreiche Stars kamen nach Berlin, um das Festival im (dieses Jahr nicht allzu) kalten Berlin mitzuerleben, darunter Matt Damon, Gus van Sant, Shia LaBeaouf, Hugh Jackman, Anne Hathaway, Amanda Seyfried, Jude Law, Steven Soderbergh, Emma Stone, Emile Hirsch, Christopher Lee und viele, viele andere.

Am morgigen Sonntag, dem offiziellen "Berlinale Kinotag", werden viele Festivalfilme ein letztes Mal in den Berlinale-Kinos wiederholt.

Hier die Gewinner der Goldenen und der Silbernen Bären für Lang- und Kurzfilme sowie jene des Preises Bester Erstlingsfilm:

GOLDENER BÄR für den Besten Film
Poziţia Copilului / Mutter und Sohn von Călin Peter Netzer

GROSSER PREIS DER JURY (Silberner Bär)
Epizoda u životu berača željeza / Aus dem Leben eines Schrottsamlers von Danis Tanović

ALFRED-BAUER-PREIS (Silberner Bär) in Erinnerung an den Gründer des Festivals für einen Spielfilm, der neue Perspektiven eröffnet
Vic+Flo ont vu un ours / Vic & Flo haben einen Bären gesehen von Denis Côté

PREIS FÜR DIE BESTE REGIE (Silberner Bär)
David Gordon Green für Prince Avalanche / Prince Avalanche

PREIS FÜR DIE BESTE DARSTELLERIN (Silberner Bär)
Paulina García in Gloria / Gloria von Sebastián Lelio

PREIS FÜR DEN BESTEN DARSTELLER (Silberner Bär)
Nazif Mujić in Epizoda u životu berača željeza / An Episode in the Life of an Iron Picker von Danis Tanović

PREIS FÜR DAS BESTE DREHBUCH (Silberner Bär)
Jafar Panahi für Pardé / Closed Curtain von Jafar Panahi, Kamboziya Partovi

PREIS FÜR EINE HERAUSRAGENDE KÜNSTLERISCHE LEISTUNG AUS DEN KATEGORIEN KAMERA, SCHNITT, MUSIK, KOSTÜM oder SET-DESIGN (Silberner Bär)
Aziz Zhambakiyev für die Kamera in Uroki Garmonii / Harmony Lessons von Emir Baigazin

LOBENDE ERWÄHNUNG
Promised Land / Promised Land von Gus Van Sant

LOBENDE ERWÄHNUNG
Layla Fourie / Layla Fourie von Pia Marais

PREIS BESTER ERSTLINGSFILM, dotiert mit 50.000 €, gestiftet von der GWFF
The Rocket / The Rocket von Kim Mordaunt

LOBENDE ERWÄHNUNG
A batalha de Tabatô / The Battle of Tabatô von João Viana

PREISE DER INTERNATIONALEN KURZFILMJURY

GOLDENER BÄR für den Besten Kurzfilm La Fugue / The Runaway

PREIS DER JURY (Silberner Bär)
Die ruhe bleibt / remains quiet von Stefan Kriekhaus



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.