Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Ich bin ein großer Junge"

Ben Affleck ignoriert Kritiker

Affleck behauptet, mit der Kritik an seiner Besetzung als Batman sehr gut fertig zu werden

Ben Affleck äußerte sich gestern in der Late Night With Jimmy Fallon-Talkshow zu dem Sturm der Entrüstung, der nach seiner Besetzung als nächster Batman in Zack Snyders "Superman vs Batman"-Film im Internet tobte: "Ich bin ein großer Junge. Wenn ich mit einer Emmy-Abfuhr klarkomme, werde ich mit allem fertig. Sie [Warner Bros.] sagten 'benutz einfach ein paar Tagel lang nicht das Internet'. Ich komme mit Scheiße klar, ich bin sehr hart im Nehmen!", behauptet der Schauspieler. "Ich sah die Pressemitteilung, ich sah das erste Kommentar - 'Noooooooooo'." Affleck verriet außerdem, dass Warner ihn zuvor bereits auf die Möglichkeit negativer Fan-Reaktionen vorbereitet hatte.
Er selbst war zu Anfang noch unsicher, ob er die Rolle annehmen soll: "Sie haben mich angerufen und gesagt 'Willst du das machen?'. Und ich dachte, naja, ich bin nicht mehr 25, bist du dir sicher?'" Schließlich ließ er sich jedoch von Snyders "unglaublicher, brillianter" Vision für den Charakter überzeugen. Warner Bros.-Boss Kevin Tsujihara kündigte vor wenigen Tagen an, dass Afflecks Batman eher wenig dynamisch wird - stattdessen sei er "müde und erschöpft".
Die Dreharbeiten sollen Anfang nächsten Jahres beginnen. Der Kinostart ist für Sommer 2015 angesetzt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.