Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Afflecks Batman wird "müde und erschöpft"

"Er hat es schon eine Weile gemacht"

Gut für Superman: Affleck wird im "Man of Steel"-Nachfolger eine ältere, "müde" Version von Batman darstellen

Na dann ab in die Heia, Bruce Wayne: Warner Bros.-Boss Kevin Tsujihara kündigt an, dass Ben Affleck als Batman eher wenig dynamisch wird - stattdessen sei er "müde, erschöpft und erfahren. Er hat es schon eine Weile gemacht." Die negativen Reaktionen auf die Besetzung von Affleck für den Film, in dem Batman gegen Superman (Henry Cavill) antritt, besorgen Tsujihara nicht. Er hält Affleck für "perfekt": "Wir denken, es ist ein perfektes Sprungbrett für Batman und Superman. Ben ist perfekt für die Vision, die Zack [Snyder] für den Charakter hat. Die Tatsache, dass man so eine leidenschaftliche Reaktion in der Blogosphere hatte, ist tatsächlich ein Beweis für die Liebe, die die Leute für diesen Charakter hegen."
Die Dreharbeiten zur Fortsetzung von Man of Steel sollen Anfang nächsten Jahres beginnen. Der Kinostart ist für Sommer 2015 angesetzt.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.