VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Europäischer-Filmpreis-2013 - Catherine Deneuve &...rmion
Europäischer-Filmpreis-2013 - Catherine Deneuve & Yves Marmion
© European Film Academy

Europäischer Filmpreis 2013

Die Gewinner der 26. EFA-Verleihung

In der Nacht zum Sonntag wurden im Berliner Haus der Filmfestspiele wieder die Europäischen Filmpreise verliehen. Zur von Anke Engelke moderierten 26. Verleihung reisten rund 900 der inzwischen über 2900 Mitglieder der Europäischen Filmakademie (EFA) - Filmemacher aus allen Ländern Europas - an.

Zum europäischen Film des Jahres kürten die EFA-Mitglieder dieses Jahr den italienisch-französische Film "La Grande Bellezza - Die große Schönheit". In ihren jeweiligen Kategorien wurden zudem Regisseur Paolo Sorrentino, Hauptdarsteller Toni Servillo und Cutter Cristiano Tracaglioli für "La Grande Bellezza" ausgezeichnet.
Jan Ole Gersters "Oh Boy", immerhin 4x nominiert, ging allerdings nahezu leer aus: Einzig die Auszeichnung für den besten Debütfilm war Gersters Drama-Komödie vergönnnt.
Auch der im Vorfeld zum Kreis der Favoriten gezählte beglische "The Broken Circle" konnte sich kaum durchsetzen - nur Hauptdarstellerin Veerle Baetens wurde für ihre beeindruckende Darstellung einer Mutter, die am Tod ihrer Tochter zerbricht, ausgezeichnet.

Für ihr Lebenwerk erhielt die Grande Dame des französischen Kinos, Catherine Deneuve eine EFA, während der spanische Regisseur Pedro Almodóvar die silberne Statue für "European Achievement in World Cinema" erhielt. Mit dem Publikumspreis wurde schließlich "The Gilded Cage / La Cage dorée" beglückt.

Im nächsten Jahr werden die Filmpreise in der lettischen Hauptstadt Riga vergeben.

Hier die Liste aller diesjährigen Preisträger:

Europäischer Film: "La grande bellezza - Die große Schönheit", Regie: Paolo Sorrentino
Europäische Komödie: "Love is all you need" Regie: Susanne Bier

Bester Debütfilm: "Oh Boy!" von Jan Ole Gerster
Bester Dokumentarfilm: "The Act of Killing" von Joshua Oppenheimer
Beste Animation: "Der Kongress" von Ari Folman
Bester Kurzfilm: Dood van een Schaduw

Beste Regie: Paolo Sorrentino ("La grande bellezza - Die große Schönheit")
Bester Schauspieler: Toni Servillo ("La grande bellezza - Die große Schönheit")
Beste Schauspielerin: Veerle Baetens ("The Broken Circle")
Bestes Drehbuch: François Ozon ("In ihrem Haus")
Beste Kamera: Asaf Sudry ("An Ihrer Stelle")
Bester Schnitt: Cristiano Tracaglioli ("La grande bellezza - Die große Schönheit")
Bestes Produktionsdesign: Sarah Greenwood ("Anna Karenina")
Beste Kostüme: Paco Delgado ("Blancanieves - Ein Märchen von Schwarz und Weiß")
Beste Musik: Ennio Morricone ("The Best Offer")
Bestes Sound Design: Math Müller, Erik Mischijew ("Paradies: Glaube")

Preis für das Lebenswerk: Catherine Deneuve
Prix EURIMAGES: (Co-Produktionspreis) Ada Solomon
World Cinema Award: Javier Bardem
Publikumspreis: "Portugal mon amour"



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.