VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Andrew Garfield (35)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 20. August 1983 in Los Angeles, USA
Name: Andrew Russell Garfield
Größe: 179 cm

besitzt doppelte Staatsbürgerschaft

hat einen älteren Bruder

"Ich war als Jugendlicher verloren. Ich war sehr sensibel und kam nicht gut klar. Mein Bruder ist superintelligent und ein ziemlich organisierter Typ. Er ist ein Überflieger und war Schulsprecher. Ich nehme an, ich habe ein bißchen versucht, aus seinem Schatten zu treten. Ich bin so stolz auf meinen Bruder, er ist jetzt Arzt und ich denke, er macht das großmütigste, was man tun kann. Aber wir hatten Geschwisterrivalität." (aus einem Interview mit dem Telegraph, 2007)

wollte ursprünglich Betriebswirtschaft studieren

wurde in der Schule gemobbt und verprügelt

spricht sich für die Homo-Ehe aus und wünscht sich eine schwule Experimentierphase für Peter Parker

Oscar 2017
Hacksaw Ridge
Hacksaw Ridge
Bester Hauptdarsteller
2016

Golden Globe 2011
The Social Network
The Social Network
Beste darstellerische Leistung (männliche Nebenrolle)
2010


Bildergalerie

The Amazing Spider-Man 2 - Andrew Garfield ('Peter...acy')Emma Stone mit Andrew GarfieldThe Amazing Spider-Man 3D - Andrew Garfield, Emma...IfansThe Amazing Spider-Man 3D - Andrew Garfield, Emma...IfansThe Amazing Spider-Man 3D - Andrew GarfieldThe Amazing Spider-Man 3D - Andrew Garfield und Emma Stone

Biographie

Andrew Garfield kam am 20. August 1983 in Los Angeles zur Welt. Seine Mutter, Lynn Hillman, stammt aus Essex (England), sein Vater Richard Garfield aus Kalifornien. Als Andrew drei Jahre alt war, zog die Familie auf Wunsch der Mutter nach Epson, in die englische Grafschaft Surrey um, wo seine Eltern zunächst ein kleines Geschäft für Inneneinrichtung betrieben. Heute arbeitet sein Vater als Coach für ein Schwimmteam und seine Mutter als Lehrerin in einer Vorschule. Andrew besuchte die private City of London Freemen's School. Da er als unbeholfener Jugendlicher permanent im Schatten seines ehrgeizigen drei Jahre älteren Bruder stand, ermunterten ihn seine Eltern, "etwas Kreatives" zu versuchen und so nahm Andrew mit 15 Jahren Schauspielunterricht. Nach dem Schulabschluss studierte er Schauspiel an der Londoner Central School of Speech and Drama. In seinem dritten Jahr wurde er von einem Agenten entdeckt und unter Vertrag genommen. Es folgte die Hauptrolle in "Kes" am Manchester Royal Exchange-Theater. Dafür erhielt er 2004, in seinem Abschlussjahr, den Manchester Evening News Theatre Award für den besten Newcomer. 2007 wurde er bei den Evening Standard Theatre Awards mit dem Milton Shulman Award als bester Newcomer geehrt. Im selben Jahr trat er außerdem in drei Folgen der britischen Kultserie "Dr. Who" auf.

2006 fiel Andrew dem Regisseur Stephen Daldry auf, der ihn in den Stücken "Burn", "Citizenship" und "Chatroom" am National Theatre gesehen hatte. Er lud ihn zu einem Screentest mit der Besetzungschefin Avy Kaufman ein. So landete er seine erste Kinorolle, in Robert Redfords "Lions for Lambs", neben Redford selbst und Meryl Streep. Danach erhielt Andrew die Hauptrolle in "Boy A". In dem britischen Drama stellt er einen jungen Mann dar, der als Kind ein anderes Kind tötete nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis mit einer neuen Identität ein neues Leben beginnen will. Seine Darstellung wurde von der Kritik begeistert aufgenommen und brachte ihm 2008 den British Academy Television Award ein. Es folgten Nebenrollen in "Die Schwester der Königin" (2008) und Terry Gilliams "Das Kabinett des Dr. Parnassus" (2009). Außerdem trat Andrew in der gefeierten Miniserie "Yorkshire Killer" auf.
Seine nächste Hauptrolle spielte er in Mark Romaneks "Alles, was wir geben mussten" (2010), neben Keira Knightley und Carey Mulligan. Der Film dreht sich um drei geklonte Kinder, die als Organspender herangezüchtet werden. Romanek schlug Andrew David Fincher vor, als dieser nach Besetzungskandidaten für "The Social Network" (2010) suchte. Für seine Darstellung des Facebook-Mitbegründers Eduardo Saverin in dem Film erhielt er eine Golden Globe-Nominierung für den besten Nebendarsteller.
2010 übernahm Andrew dann die Rolle, welche ihn weltweit zum Star machte: Spider-Man. Damit wurde für ihn ein Kindheitstraum war - tatsächlich war er ein großer Fan der Comic-Reihe und schlief sogar in Spider-Man-Bettwäsche... "The Amazing Spider-Man" (2011) werden drei Sequels folgen. Bei den Dreharbeiten verliebte er sich in Co-Star Emma Stone, mit der er seitdem liiert ist. Zuvor war er drei Jahre lang mit Shannon Woodward zusammen.
2013 steht Garfield für Martin Scorseses "Silence" vor der Kamera, ein Historiendrama, das fast komplett auf japanisch gedreht werden soll. Außerdem hat er sich für den Indiethriller "99 Homes" verpflichtet, den Ramin Bahrani inszeniert.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.