Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Academy Award alias 'Oscar'
Academy Award alias 'Oscar'
© BANG Showbiz

Oscar-Nominierungen: Aus für "Aus dem Nichts"

"The Shape of Water" führt vor "Dunkirk"

Heute sind in Hollywood die Nominierungen für die 90. Academy Awards bekannt gegeben worden. Tiffany Haddish und Andy Serkis verlasen die Filme und Künstler, die es in den 24 Kategorien in die Endauswahl geschafft haben. Wie bei den Nominierungen zu den Golden Globes führt der Fantasy-Film "The Shape of Water" des mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro, der auch selbst genannt ist, mit 13 Nominierungen. Das muss aber nichts heißen: Bei den Globes zum Beispiel konnte das Werk schließlich nur zwei Preise einsammeln, während dann der Kriminalfilm "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" den Abend bestimmte.

Hinter "The Shape of Water" folgen "Dunkirk", für den endlich auch einmal Christopher Nolan als Regisseur nominiert worden ist, mit acht Nennungen und "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" mit sieben. Bei Letzterem überrascht, dass Regisseur Martin McDonagh übergangen wurde. Dafür ist mit Greta Gerwig zum erst fünften Mal in den 90-jährigen Academy-Geschichte eine Regisseurin nominiert, was die #metoo-Debatte zumindest an diesem Abend ein bisschen befrieden könnte.

Deutschland muss derweil seine Oscar-Hoffnungen begraben. Fatih Akin, der überraschend den Golden Globe für "Aus dem Nichts" gewonnen hat, ging jetzt ebenso überraschend leer aus. Nun dürften in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" der ungarische Berlinale-Sieger "Teströl és lélekröl" (On Body and Soul) und der schwedische Cannes-Gewinner "The Square" die Favoriten sein.

Deutsche Künstler, die noch im Rennen liegen, sind Komponist Hans Zimmer für seine außerordentliche Musik für "Dunkirk" und die Regisseure Jakob Schuh und Jan Lachauer, deren "Revolting Rhymes” als "Bester Animationskurzfilm" nominiert ist.

Nun sind die 8400 Mitglieder der Academy of Motion Picture Arts and Sciences gefragt, vom 20. bis 27. Februar ihre Stimmen abzugeben. Am 4. März werden dann die Gewinner auf einer wie im vergangenen Jahr von Jimmy Kimmel moderierten Gala bekannt gegeben und ausgezeichnet werden.

Hier die vollständige Liste der Nominierungen:

Bester Film
"Call Me by Your Name”
"Darkest Hour”
"Dunkirk”
"Get Out”
"Lady Bird”
"Phantom Thread”
"The Post”
"The Shape of Water”
"Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"

Bester Animationsfilm
"The Boss Baby”
"The Breadwinner”
"Coco”
"Ferdinand”
"Loving Vincent”

Bester fremdsprachiger Film
"A Mujer Fantastica" (Chile)
"L'insulte" (Libanon)
"Loveless" (Russland)
"Teströl és lélekröl" (Ungarn)
"The Square" (Schweden)

Bester Dokumentarfilm
"Faces Places”
"Icarus"
"Last Men in Aleppo”
"Abacus: Small enough to Jail”
"Strong Island”

Beste Regie
Christopher Nolan für "Dunkirk"
Jordan Peele für "Get Out"
Greta Gerwig für "Lady Bird"
Paul Thomas Anderson für "Phanton Thread"
Guillermo del Toro für "The Shape of Water"

Bestes Originaldrehbuch
Kumail Nanjiani und Emily Gordon für "The Big Sick"
Jordan Peele für "Get Out"
Greta Gerwig für "Lady Bird"
Guillermo del Toro und Vanessa Taylor für "The Shape of Water"
Martin McDonagh für "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"

Bestes adaptiertes Drehbuch
James Ivory für "Call me by Your Name"
Scott Neustadter und Michael Weber für "The Disaster Artist”
Scott Frank, James Mangold und Michael Green für "Logan”
Aaron Sorkin für "Molly’s Game”
Dee Rees und Virgil Williams für "Mudbound”

Beste Hauptdarstellerin
Sally Hawkins für "The Shape of Water”
Frances McDormand für "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”
Margot Robbie für "I, Tonya”
Saoirse Ronan für "Lady Bird”
Meryl Streep für "The Post”

Bester Hauptdarsteller
Timothee Chalamet für "Call Me by Your Name”
Daniel Day Lewis für "Phantom Thread”
Daniel Kaluuya für "Get Out”
Gary Oldman für "Darkest Hour”
Denzel Washington für "Roman J. Israel, Esq.”

Beste Nebendarstellerin
Mary Blige für "Mudbound”
Allison Janney für "I, Tonya”
Lesley Manville für "Phantom Thread”
Laurie Metcalf für "Lady Bird”
Octavia Spencer für "The Shape of Water”

Bester Nebendarsteller
Willem Dafoe für "The Florida Project”
Woody Harrelson für "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”
Richard Jenkins für "The Shape of Water”
Christopher Plummer für "All the Money in the World”
Sam Rockwell für "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”

Beste Kamera
Roger Deakins für "Blade Runner 2049"
Bruno Delbonnel für "Darkest Hour"
Rachel Morrison für "Mudbound"
Hoyte van Hoytema für "Dunkirk"
Dan Laustsen für "The Shape of Water"

Beste Musik
Hans Zimmer für "Dunkirk"
Johnny Greenwood für "Phantom Thread"
Alexandre Desplat für "The Shape of Water"
John Williams für "Star Wars: The Last Jedi"
Carter Burwell für "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"

Bester Song
"Mighty River" aus "Mudbound”
"Mystery of Love" aus "Call Me by Your Name”
"Remember Me" aus "Coco”
"Stand Up for Something" aus "Marshall”
"This Is Me” aus "The Greatest Showman”

Bester Schnitt
"Baby Driver"
"Dunkirk"
"I, Tonya"
"The Shape of Water"
"Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"

Beste Ausstattung
"Beauty and the Beast”
"Blade Runner 2049”
"Darkest Hour"
"Dunkirk"
"The Shape of Water"

Beste Kostüme
"Beauty and the Beast"
"Darkest Hour"
"Phantom Thread"
"The Shape of Water"
"Victoria and Abdul"

Beste Maske
"Darkest Hour"
"Victoria and Abdul"
"Wonder"

Beste Visuelle Effekte
"Blade Runner 2049"
"Guardians of the Galaxy Vol. 2"
"Kong: Skull Island"
"Star Wars: The Last Jedi"
"War for the Planet of the Apes"

Bester Ton
"Baby Driver"
"Blade Runner 2049"
"Dunkirk"
"The Shape of Water"
"Star Wars: The Last Jedi"

Beste Tonmischung
"Baby Driver"
"Blade Runner 2049"
"Dunkirk"
"The Shape of Water"
"Star Wars: The Last Jedi"

Bester Kurzfilm
"DeKalb Elementary"
"The Eleven O’Clock"
"My Nephew Emmett"
"The Silent Child"
"Watu Wote: All of Us"

Bester Kurzanimationsfilm
"Dear Basketball"
"Garden Party"
"Lou"
"Negative Space"
"Revolting Rhymes"

Bester Kurzdokumentarfilm
"Edith + Eddie”
"Heroin(e)"
"Knife Skills”
"Traffic Stop”
"Heaven Is a Traffic Jam on the 405”


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.