Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Emily Blunt - Photocall Hamburg - Fast verheiratet
Emily Blunt - Photocall Hamburg - Fast verheiratet
© Universal Pictures Germany

Emily Blunt (34)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 23. Februar 1983 in London, England
Name: Emily Olivia Leah Blunt
Größe: 171 cm

Blunt begann als 12jährige mit dem Schauspielen, um ihr Stottern zu bekämpfen

Blunt war Jon Favreaus Favoritin für die Rolle der Black Widow in Iron Man 2, musste die Rolle jedoch wegen einem Terminkonflikt ablehnen

Bildergalerie

EMILY BLUNT - Fototermin zum Film 'The Wolfman'...2010.A Quiet Place - Emily BluntA Quiet Place -  Emily Blunt und Millicent SimmondsA Quiet Place - Emily BluntA Quiet Place - Emily BluntGirl on the Train - Rachel (Emily Blunt) beim...Drink

Biographie

Emily kam am 23. Februar 1983 im Londoner Stadtteil Roehampton zur Welt. Sie ist das zweite der vier Kinder von Joanna, einer ehemaligen Schauspielerin, und Oliver Simon Peter Blunt, einem in Großbritannien sehr bekannten Anwalt. Mit sechzehn besuchte Emily die renommierte Privatschule Hertwood House, wo sie von einem Schauspielagenten entdeckt wurde. Ihr Bühnendebüt gab sie mit 18 Jahren, neben Judi Dench in einer Produktion von "The Royal Family". Für ihre Performance zeichnete sie der Evening Standard als "Beste Newcomerin" aus.
2003 gab Blunt ihr Fernsehdebüt, mit der Hauptrolle im Historiendrama "Boudica". Im selben Jahr trat sie außerdem in Pete Travis' gefeierter Mini-Serie "Henry VIII" auf, als Catherine Howard, die fünften Ehefrau des englischen Königs.

2004 landete sie ihre erste Kinohauptrolle: In Pawel Pawlikowskis Drama "My Summer of Love" stellt Emily die reiche 16jährige Tamsin dar, die sich einen Sommer lang auf eine Liaison mit der Arbeitertochter Mona einlässt. Der Film erhielt durchweg gute Kritiken und Blunt und ihr Co-Star Natalie Press wurden mit Evening Standard British Film Awards für die vielversprechendsten Newcomer ausgezeichnet. Dem folgte 2005 das TV-Drama "Gideon’s Daughter", in dem sie als Tochter von Billy Nighy zu sehen ist. Für ihre Performance erhielt sie den Golden Globe für die beste Nebendarstellerin in einem Fernsehfilm.
Zum Hollywooddstar wurde Blunt dann 2006, mit einer Hauptrolle in der Hitkomödie "Der Teufel trägt Prada", neben Meryl Streep und Anne Hathaway.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.