VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Brittany Murphy (1977-2009)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 10. November 1977 in Atlanta, Georgia, USA
Gestorben: ✟ 20. Dezember 2009 in Los Angeles, USA im Alter von 32 Jahren
Name: Brittany Anne Bertolotti
Größe: 160 cm
Augenfarbe: braun

Im Frühjahr 2006 veröffentlichte Murphy gemeinsam mit Paul Oakenfold die Single "Faster Kill Pussycat", die sich als Clubhit erwies und es bis in die Top Ten der britischen Single Charts schaffte

Bildergalerie

Sin City - Brittany Murphy,Sex oder Stirb - Brittany Murphy, Natalie RamseySex oder Stirb - Brittany MurphySex oder Stirb - Brittany Murphy, Gabriel MannSex oder Stirb - Brittany MurphyBrittany Murphy in 'Sin City'

Biographie

Brittany Murphy hieß ursprünglich Brittany Bertolotti: Ihr Vater ist italienisch-stämmig, die Vorfahren ihrer Mutter stammen aus Irland - daher der Name Murphy.
Im Alter von neun Jahren trat sie bereits singend in einer lokalen Produktion des Musicals "Les Misérables" in New Jersey auf, als Dreizehnjährige engagierte sie ihren ersten Manager, drehte TV-Werbespots und zog mir ihrer Mutter nach Burbank, Kalifornien.

Kaum angekommen landete Brittany eine Rolle beim Fernsehen, in der Serie "Blossom" (1991). Ihren Kinoeinstand feierte sie mit dem Teenieklassiker "Clueless" (1995). Es folgten Film- und Fernsehrollen, in denen sie sich auf psychisch labile Teenager spezialisierte - "David und Lisa" (1998), "Durchgeknallt" (1999 ) und in "Sag kein Wort" (2001).
2002 übernahm Brittany Murphy an Eminems Seite eine der tragenden Rollen in Curtis Hansons "8 Mile" und führte in diesem Jahr auch das Ensemble in Jonas Akerlunds "Spun" (2002) an. Der Film "Voll Verheiratet" (2003) erwies sich zwar als Flop, brachte ihr aber immerhin einen neuen Lover ein - Ashton Kutcher, mit dem sie etwa ein halbes Jahr liiert war.
2005 war sie als Shellie in der hochkarätig besetzten Comic-Verfilmung "Sin City" zu sehen. Die Rolle sollte sie eigentlich auch im zweiten Teil übernehmen, dessen Drehstart mehrmals verschoben wurde.

Murphy war außerdem eine überaus talentierte Sängerin: Anfang der 90er sang sie in ihrer eigenen Band "Blessed with Soul". In den späten 90ern sollte sie die Hauptrolle in einem Biopic über Janis Joplin spielen und setzte sich dabei gegen Courtney Love und Emily Watson durch. Der Film wurde allerdings durch Streitigkeiten über Songrechte verhindert. Im Frühjahr 2006 veröffentlichte Murphy gemeinsam mit Paul Oakenfold die Single "Faster Kill Pussycat", die sich als Clubhit erwies und es bis in die Top Ten der britischen Single Charts schaffte.

Im Mai 2007 heiratete Murphy den Drehbuchautor und Produzenten Simon Monjack ("Factory Girl"), in einer privaten jüdischen Vermählungszeremonie.
In den folgenden Jahren stagnierte ihre Karriere, mit Flops wie "The Ramen Girl" (2008), "Deadline" (2009) und "Across the Hall" (2009). Ihre letzte größere Rolle landete Brittany bei Sylvester Stallone, in dessen Actionthriller "The Expendables". Vor ihrem Tod hat sie außerdem noch zwei Horrorthriller, "Abandoned" (2009) und "Something Wicked" (2009), abgedreht.

Am 20. Dezember 2009 fand ihre Mutter Sharon Brittany leblos im Badezimmer ihres Hauses in den Hollywood Hills vor. Bei ihrer Ankunft in der Cedars Sinai-Klinik in Beverly Hills war sie bereits tot. Sie verstarb laut Gerichtsmedizinern an den Folgen einer Lungenentzündung.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.