VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder

Morgan Freeman (77)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 01. Juni 1937 in Memphis, Tennessee, USA
Größe: 189 cm

Oscar 2010
Invictus - Unbezwungen
Invictus - Unbezwungen
Bester Hauptdarsteller
2009


Bildergalerie

Morgan Freeman und Jack NicholsonLucy - Morgan FreemanLucy - Morgan FreemanMein Freund der Delfin 2 - SHLEY JUDD als Lorraine Nelson ...Mein Freund der Delfin 2 - (L-r) COZI ZUEHLSDORFF als Hazel ...Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr - Secret Service ...

Biographie

Aufgewachsen in Chicago und Los Angelos zog es Morgan Freeman Mitte der 60er, nach vier Jahren bei der US-Luftwaffe, zum Theater nach New York. Mit dem Off-Broadway-Stück "Niggerlovers" hatte er seine erste Bühnenpremiere. In den folgenden Jahren erhielt er gleich vier Mal den "Obie Theatre Award" unter anderem für seine Darstellung in "Mutter Courage und ihre Kinder", "Corialanus" und das Bühnenstück "Miss Daisy und ihr Chauffeur". Ende der 70ger wechselte Freeman, nach einem Abstecher zum Fernsehen, ins Filmgeschäft. Anfangs spielte er nur kleinere Rollen, wie etwa in Peter Yates "Der Augenzeuge" oder neben Robert Redfort im Gefängnisdrama "Brubaker" (1979). Im Jahr 1987 wurde er für seine Rolle in "Glitzernder Asphalt" als bester Nebendarsteller für einen Oscar nominiert. Von da an ging die Filmkarriere steil Berg auf. Der absolute Durchbruch gelang Morgan Freeman zwei Jahre später mit seiner Darstellung des Chauffeurs Hoke Colburn in dem Spielfilm "Miss Daisy und ihr Chauffeur". Seitdem ist der Schauspieler nicht mehr von der Kinoleinwand wegzudenken. "Robin Hood" (1991), "Erbarmungslos" (1992), "Outbreak", "Sieben" (1995), "Amistad" (1997), "Deep Impact" (1998) und viele mehr... Aber auch als Regisseur ist der charismatische Schauspieler aus Memphis, Tennessee tätig. 1993 gab er sein Regiedebüt mit dem Anti-Apatheits-Drama "Bophal", 1996 folgte sein Film "Außer Kontrolle" mit Keanu Reeves. Dass "gut, besser, Morgan Freeman" nicht nur eine Floskel ist, bewies er auch mit seiner Rolle des Polizeipsychologen Alex Cross in dem Thriller "...denn zum Küssen sind sie da" und der Fortsetzung "Im Netz der Spinne" (2001). Heute lebt der dreifache Vater mit seiner Frau Myrna Colley-Lee in Charleston, Mississippi und in New York.


Reklame