Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
George Lucas
George Lucas
© BANG Showbiz

"Star Wars: Episode VII" kommt 2015

Erster Teil einer neuen Reihe

Die Macht ist mit der Maus: Nachdem Disney bereits Marvel und Pixar Animation erwarb, gab das Studio nun bekannt, Lucasfilm für 4,05 Milliarden US-Dollar gekauft zu haben. Mit der Übernahme erwirbt Disney auch "Star Wars: Episode VII", der 2015 in die Kinos kommen soll - und das ist erst der Anfang: "Unser langfristiger Plan ist es, alle zwei oder drei Jahre einen neuen Star Wars-Film herauszubringen," gab Disney-Boss Bob Iger in einer Konferenz zur Übernahme kund. Der Deal mit Lucasfilm beinhalte "ausführliche und detaillierte Treatments für die nächsten drei Filme."
"In den letzten 35 Jahren gehörte es zu meinen größten Freuden zu sehen, wie Star Wars von einer Generation auf die nächste übergeht," ließ George Lucas in einem Statement verlauten. "Es ist jetzt Zeit für mich, Star Wars einer neuen Generation von Filmemachern zu überlassen. Ich habe immer daran geglaubt, dass Star Wars mich überleben wird und ich dachte, dass es wichtig wäre, diesen Übergang während meiner Lebenszeit zu arrangieren." Kathleen Kennedy, eine Vorsitzende von Lucasfilm, wird nun zur Präsidentin des Studios aufsteigen und die zukunftigen Star Wars-Filme produzieren. Lucas bleibt seinem Vermächtnis aus "kreativer Berater" erhalten, wie er in einem Interview verriet. Zusammen mit Kennedy hält er inzwischen nach geeigneten Drehbuchautoren Ausschau: "Wir haben eine große Menge Ideen und Charaktere und Bücher und alle Arten von Dingen. Wir könnten Star Wars für die nächsten hundert Jahre machen."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.