oder
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben
© Universal Pictures International

James Bond 007: Keine Zeit zu sterben (2019)

No Time to Die

In seinem 25. und letzten Bond-Film schlüpft Daniel Craig erneut in die Rolle des britischen Geheimagenten, der es diesmal mit einem Terroristen zu tun bekommt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 9 Besucher eine Bewertung abgegeben.


James Bond (Daniel Craig) hat den aktiven Dienst verlassen und genießt seinen (Vor)Ruhestand auf Jamaika. Doch früher als erwartet droht neuer Ärger. Bonds alter Freund Felix Leiter (Jeffrey Wright) von der CIA sucht ihn auf. Und ersucht Bond um Hilfe. Der Grund: Mit gefährlicher neuer Technologie bewaffnet, treibt ein durchtriebener Terrorist (Rami Malek) sein Unwesen. Und ein Druckmittel hat der Bösewicht Lyutsifer Safin auch noch. In seiner Gewalt befindet sich ein berühmter Wissenschaftler. Zusammen mit der Doppelnull-Agentin Nomi (Lashana Lynch) muss Bond den verrückten Safin stoppen und den Wissenschaftler befreien. Im Laufe der Mission beschleicht Bond aber ein unheimlicher Verdacht: Steckt vielleicht seine Freundin Madeleine Swann (Léa Seydoux) in der Sache mit drin?

Bildergalerie zum Film

Keine Zeit zu sterbenBond 25Bond 25Bond 25 - Daniel CraigBond 25 - Ana de ArmasBond 25 -  Billy Magnussen


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Ein großes Jubiläum: "Keine Zeit zu sterben" ist der 25. Film im Bond-Universum seit 1963 – und gleichzeitig der Abschied von Daniel Craig in der Rolle des Doppelnullagenten, der Bond seinen ganz eigenen, unverwechselbaren Stempel aufdrückte. Der direkte Vorgänger, "Spectre", erwies sich mit einem Einspielergebnis von 880 Millionen Dollar als großer Kassenerfolg. Regie bei "Keine Zeit zu sterben" führte Cary Fukunaga. Bekannt wurde er 2009 mit dem Thriller "Sin Nombre". "Keine Zeit zu sterben" entstand ab Frühjahr 2019 unter anderem in London, Norwegen, Italien und Schottland.

"Keine Zeit zu sterben" zeigt einen in die Jahre gekommenen, innerlich zerrissenen James Bond, der mit seinem ehemaligen Arbeitgeber, dem MI-6, endgültig gebrochen hat. Dies deutete sich bereits in den vorherigen Filmen an. Hier jedoch wird die Entfremdung auf die Spitze getrieben. Und diese zeigt sich unmittelbar und ohne Rücksicht bei einem Besuch des Geheimagenten in der MI-6-Hauptzentrale. Bond wurde quasi ausradiert, aus den Köpfen und Computern gelöscht. Beim Betreten der Zentrale benötigt er gar ein "Besucher"-Schild. Die größtmögliche Demütigung.

Der Film erzählt auch von einer Zeitenwende. Die nächste, junge und frische Generation an Agenten hat das Zepter mittlerweile übernommen. Und Bond? Der leidet noch immer unter dem Verlust seiner großen Liebe, Vesper Lind. Vor allem eine Szene macht deutlich, dass der Ex-Superagent nicht mit dem Verlust abschließen kann. Dass man es sich mit ihm, soviel sei verraten, aber auch im gesetzten Alter von 50 Jahren nicht verscherzen sollte, davon künden die vielen beindruckend choreografierten Action-Szenen und atemberaubenden Verfolgungsjagden.

Ein absolutes Highlight des Films ist die bereifte Schnitzeljagd durch das mittelalterliche Matera, die durch enge Gassen und über jahrtausendealte Brücken führt. Gekonnt und stimmig führt Fukunaga die erzählerischen und inhaltlichen Fäden der Vorgängerfilme zusammen. Und auch wenn Rami Malek die Boshaftigkeit, das Durchtriebene und vor allem das Charisma von legendären Bond-Bösewichten wie Le Chiffre, Stromberg oder Goldfinger abgeht: Der Film hat mit Christoph Waltz, der erneut als Blofeld zu sehen ist, eine nicht zu unterschätzende Geheimwaffe in der Hinterhand. Feuert er diese ab, wird "Keine Zeit zu sterben" endgültig zu einem würdigen "Spectre"-Nachfolger und emotionalen Craig-Abschied.

Fazit: Tolle Actionszenen, spektakuläre Schauwerte und ein gebrochener Held: "Keine Zeit zu sterben" ist ein würdiger Abschied für Daniel Craig und gleichzeitig allerbestes, kurzweiliges Blockbuster-Kino für Augen und Ohren.




FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: besonders wertvollEinen Moment lang wähnt man sich in die Anfangstage von James Bond zurückversetzt. Nämlich als der seinen Aston Martin in Richtung des süditalienischen Matera steuert und aus dem Radio Louis Armstrong sein ?We Have All The Time In The World? [...mehr]

TrailerAlle anzeigen

Zum Video: James Bond 007: Keine Zeit zu sterben

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA, Großbritannien
Jahr: 2019
Genre: Thriller, Krimi
Kinostart: 30.09.2021
Regie: Cary Fukunaga
Darsteller: Ana de Armas als Paloma, Daniel Craig als James Bond, Christoph Waltz als Blofeld
Verleih: Universal Pictures International

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Ghostbusters: Legacy
News
Kinocharts Deutschland (18. - 21.11.): "Ghostbusters" treiben James Bond aus
Hauchdünne Entscheidung bei schließenden Filmtheatern
Ghostbusters: Legacy
News
Kinocharts USA (19. - 21.11.): "Ghostbusters" kommen wie gerufen
"No Time to Die" weltweit erfolgreichster Film des Jahres
Keine Zeit zu sterben - Daniel Craig
News
Eternals
News
Kinocharts Deutschland (4. - 7.11.): Superhelden schlagen 007
"Schule der magischen Tiere" erfolgreichster deutscher Film 2021
Dune - Zendaya und Timothee Chalamet
News
Kinocharts USA (29. - 31.10.): "Dune" ohne Halloween-Knick
Manga erfolgreicher als englischsprachige Premieren
Keine Zeit zu sterben - Daniel Craig und Jeffrey Wright
News
Kinocharts Deutschland (21. - 24.10.): "Venom 2" kommt an Bond nicht vorbei
"Die Schule der magischen Tiere" weiter voll besetzt
Dune
News
Kinocharts USA (22. - 24.10.): Wüstenplanet gut besucht
Zuschauer fliehen vor "Halloween Kills"
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben - Daniel Craig
News
Halloween Kills - Michael Myers (aka The Shape)
News
Kinocharts USA (15. - 17.10): Michael Myers ist nicht totzukriegen
Goldener Oktober geht weiter mit dritter 50 Mio.-Premiere
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben - Daniel Craig
News
Keine Zeit zu sterben
News
US-Filmstarts: Besiegt James Bond Corona auch in Amerika?
Über 100 Millionen Dollar zur Premiere möglich
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben - Daniel Craig
News
Kinocharts Deutschland (30.9. - 3.10.): James Bond - keine Zeit für Corona
Einer der besten September-Starts aller Zeiten für "Keine Zeit zu sterben"
Keine Zeit zu sterben
News
Deutsche Filmstarts: Endlich 007!
Das Warten auf "Keine Zeit zu sterben" hat sich gelohnt
Keine Zeit zu sterben - Daniel Craig
News
(Update) Production News: "No Time to Die"
Produzenten versichern: James Bond bleibt im Kino
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben - Daniel Craig
News
Coronavirus treibt James Bond vor sich her
Premiere von "No Time to Die" in den November verschoben
No Time to Die - Lashana Lynch, Daniel Craig und...Harris
News
Neuer 007-Song veröffentlicht
Billie Eilish schmachtet "No Time to Die"
Daniel Craig
News
(Update) Production News: James Bond 25
Daniel Craig hat "No Time to Die"




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.