VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder
Cate Blanchett, Premiere von 'Indiana Jones und das ...
Cate Blanchett, Premiere von 'Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels', Sydney Mai 2008

Cate Blanchett (44)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 14. Mai 1969 in Melbourne, Victoria, Australien
Name: Catherine Elise Blanchett
Größe: 174 cm

Oscar 2014
Blue Jasmine
Blue Jasmine
+Beste Hauptdarstellerin
2013

Oscar 2008
Elisabeth - Das goldene Königreich
2007

I'm not there
I'm not there
Beste Nebendarstellerin
2007

Oscar 2007
Tagebuch eines Skandals
Tagebuch eines Skandals
Beste Nebendarstellerin
2006


Bildergalerie

Cate Blanchett, Westwood-Premiere von 'Benjamin Button'Cate Blanchett, 'Benjamin Button'-Premiere in Sydney, 10. ...Blue Jasmine - Cate BlanchettBlue Jasmine - Cate BlanchettSchiffsmeldungen - Cate BlanchettDer Hobbit: Eine unerwartete Reise - CATE BLANCHETT als ...

Biographie

Geboren wurde sie als Catherine Elise Blanchett in Melbourne. Ihre Mutter ist Lehrerin, ihr Vater, ein gebürtiger Texaner, arbeitete in der Werbung. Als Cate zehn Jahre alt war, erlag er einem Herzinfarkt.
Nach der Schule besuchte sie die National Institute of Dramatic Arts in Sydney. Danach arbeitete sie einige Jahre lang am Theater - unter anderem neben Geoffrey Rush - und trat in Fernsehrollen auf, bis sie 1997 eine Rolle in "Paradise Road" ergatterte, an der Seite von Glenn Close und Frances McDormand. Im selben Jahr heiratete Blanchett den Drehbuch- und Bühnenautor Andrew Upton.
Zum Star wurde sie ein Jahr später: In der Titelrolle von "Elizabeth", als die britische Monarchin Elizabeth I. Ihre Darstellung wurde mit einem Golden Globe und einer Oscar-Nominierung gekrönt. 2001 zierte Blanchett als Elbenkönigin Galadriel Peter Jacksons "Herr der Ringe"-Trilogie - ihre erste Blockbusterrolle. Im Dezember wurde außerdem ihr erster Sohn Dashiell John geboren. Der zweite, Roman Robert, folgte im April 2004. In diesem Jahr bekam sie außerdem den Oscar: Als beste Nebendarstellerin in Martin Scorseses "The Aviator". Inm dem Film stellt sie die Schauspiellegende Katherine Hepburn dar.
2006 drehte Blanchett gleich drei High Profile-Filme ab: Neben Brad Pitt war sie im Oscar-nominierten Episodendrama "Babel" zu sehen, neben George Glooney in Steven Soderberghs ambitionierten Historiendrama "The Good German" und neben Judi Dench in dem britischen Psychodrama "Tagebuch eines Skandals".
2007 kommt Cate Blanchett in der Rolle auf die Leinwand zurück, mit der sie einst ihren Durchbruch schaffte: Als Elizabeth I. in "The Golden Age". 2008 kehrt sie dann ganz zu den Wurzeln zurück - an die Sydney Theatre Company, und zwar als Co-Direktorin.


Reklame